Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FC Wil: Verwaltungsrat Thomas Hengartner steht vor dem Abgang

Im vergangenen Dezember war die Führungscrew des FC Wil fast gänzlich neu bestückt worden. Mit Thomas Hengartner steht nun das zweite von vier neuen Gesichtern schon wieder auf dem Absprung. Dies hat Auswirkungen auf die Sportkommission.
Simon Dudle

Dass der FC Wil sein erstes Vorbereitungsspiel für die nächste Challenge-League-Saison beim 3.-Liga-Klub Tägerwilen absolvierte, ist keine grosse Schlagzeile wert. Für Thomas Hengartner war es aber ein ganz spezieller Abend. Denn er war 2017 einerseits Verwaltungsrat des FC Wil geworden, andererseits einige Monate zuvor Trainer des FC Tägerwilen. Zudem machte er sich im Spätherbst des vergangenen Jahres selbstständig im Bereich Coaching und Unternehmensberatung.

Es war etwas gar viel, wie sich bald herausstellen sollte. «Wenn man als Ex-Fussballer in diese Szene kommt, nimmt es einem den Ärmel hinein. Ich wollte helfen und beim FC Wil auch mit dem Trainer sowie den Spielern arbeiten. Die Resultate der Rückrunde haben gezeigt, dass dies richtig war. Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass der zeitliche Aufwand so gross ist», sagt Hengartner rückblickend.

Da waren es nur noch drei im Verwaltungsrat

Hengartner war ein wichtiger Teil der Sportkommission des FC Wil, die sich um die Spielertransfers kümmert. Doch bereits vier Monate nach seiner Wahl in den Verwaltungsrat des Bergholz-Klubs zog der einstige Spieler des FC St. Gallen die Reissleine. «Ich muss in erster Linie auf meine Existenz, also mein Unternehmen, achten. Darum habe ich Ende April dem FC Wil kommuniziert, dass es mir zu viel wird», sagt Hengartner. In der Folge reduzierte er seine Dienste auf ein Minimum. «Ich habe in den nächsten zwei Wochen ein Gespräch mit Präsident Maurice Weber. So wie es aussieht, werde ich nicht weitermachen können», glaubt Hengartner. Weber sagt dazu: «Ich bedaure es sehr, wenn Thomas nicht weitermachen kann. Menschlich und von seiner Fachkompetenz her passt er bestens zu uns.»

Der sich abzeichnende Abgang von Hengartner ist nicht der erste seit der Neu-Konstitution im Dezember. Im März war bekannt geworden, dass die Zusammenarbeit mit Marc-Aurel Weinmann nach nur drei Monaten beendet wurde. Unterschiedliche Ansichten über die Führung des Klubs waren als Trennungsgrund genannt worden. Ersetzt wurde Weinmann bisher nicht.

Vier neue Beiräte

Der Verwaltungsrat ist faktisch auf drei Personen geschrumpft. Neben Präsident Weber sind es Bettina Osterwalder und Artan Sadiku. Für die Wahl neuer Verwaltungsräte bräuchte es eine Generalversammlung. Die Ordentliche findet im Dezember statt. Doch das Führungsgremium schlägt einen anderen Weg ein und stellt sich vier neue Beiräte zur Seite. Wer diese Personen namentlich sind, sagt Präsident Weber noch nicht. Beiräte stehen dem Verwaltungsrat unterstützend zur Seite und können ohne den Segen der Aktionäre ernannt werden. An der Generealversammlung im vergangenen Dezember hatte der FC Wil kommuniziert, dass folgende Personen dem Beirat angehören: Ex-Präsident Roger Bigger, Medienchef Dani Wyler, Club-2000-Präsident Manfred Raschle, Ralf Breitenmoser, Reto Osterwalder, Albert Frieder und Philippe Jäger

Der höchstwahrscheinliche Abgang Hengartners hat Einfluss auf die Sportkommission, welcher er angehörte. In ihr wirken nun neben Weber folgende Personen: Jakob Gülünay, Ralf Breitenmoser, Trainer Konrad Fünfstück und Teamcoach Paco Sanchez. Auf einen vollamtlichen Sportchef anstelle der Sportkommission zu setzen, ist aus finanziellen Gründen nicht geplant.

Thomas Hengartner wird wohl als Verwaltungsrat des FC Wil zurücktreten. (Bild: Simon Dudle)

Thomas Hengartner wird wohl als Verwaltungsrat des FC Wil zurücktreten. (Bild: Simon Dudle)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.