FC Wil: SVP fordert Aufklärung

Drucken
Teilen

Wil Die SVP Wil hat vom Ausstieg der türkischen Investoren beim FC Wil Kenntnis genommen. «Die SVP bedauert diesen Entscheid», schreibt die Partei in einer Medienmitteilung. Sie hatte erwartet, dass nach den Turbulenzen beim FC Wil in den letzten Jahren mit der Übernahme der Aktienmehrheit seitens der MNG-Gruppe von Mehmet Nazif Günal Ruhe in den Verein einziehen werde. «Das wäre dringend notwendig gewesen, nicht zuletzt um dem traditionsreichen FC Wil zu erlauben, sich auf die sportlichen Leistungen konzentrieren zu können.» Nun stehe die Stadt Wil einmal mehr vor einem fussballerischen Scherbenhaufen.

«Es ist der SVP ein Anliegen, dass die Umstände, die zu dieser unglücklichen Situation geführt haben, schonungslos aufgeklärt werden», hält die Partei fest. In einem ersten Schritt wird die SVP-Fraktion an der Sitzung des Wiler Stadtparlaments von heute Abend eine dringliche Interpellation einreichen, «um die Rolle der Stadt in dieser für Wil schädlichen Angelegenheit zu erfahren». Abhängig von den erhaltenen Antworten behält sich die SVP-Fraktion vor, weitere Schritte auf der politischen Ebene in die Wege zu leiten. (ph)