FC Tobel-Affeltrangen bringt Tägerwilen zum Fallen

FUSSBALL. Der FC Tobel-Affeltrangen machte es gestern kurz vor dem Mittag alles richtig und führte verdientermassen 2:0. Dass dieses Resultat zum Sieg führen sollte, war offenbar allen klar. Doch sie machten die Rechnung ohne den FC Tägerwilen.

Urs Nobel
Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Tobel-Affeltrangen machte es gestern kurz vor dem Mittag alles richtig und führte verdientermassen 2:0. Dass dieses Resultat zum Sieg führen sollte, war offenbar allen klar. Doch sie machten die Rechnung ohne den FC Tägerwilen. Dieser nutzte alle seine Möglichkeiten nach der Pause aus und glich zum 2:2-Spielstand aus. Die Tobler wurden für ihre lethargische Spielweise brutal bestraft.

Immerhin reagierten sie und stellten zehn Minuten vor Schluss wieder den alten Vorsprung hin. Dass Kucani in jener Phase die Nerven verlor und vom Spielfeld verwiesen wurde, kam der Eisenhut-Elf entgegen. Sie behielt die Platzherrschaft und schoss gegen den dezimierten Gegner auch noch Treffer Nummer 4, der definitiv den Sieg, den verdienten Sieg, bedeutete. Der Aufsteiger hat sich damit im Mittelfeld etabliert und darf die Winterpause beruhigt angehen.