Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FAUSTBALL: Zwei Heimauftritte

RiWi ist heute zu Hause im Cup engagiert, am Samstag in der Meisterschaft in einer Heimrunde.

Nach einer einmonatigen Pause startet am Wochenende die Rückrunde in der laufenden NLB-Meisterschaft. Das Team der Faustballgemeinschaft Rickenbach-Wilen ist aktuell – zusammen mit drei weiteren Teams mit je 10 Zählern – nur zwei Punkte hinter Leader Oberwinterthur an der Tabellenspitze rangiert. Es wird am Samstag ab 16 Uhr auf dem Ägelseerasen zuerst von diesem Oberwinterthur gefordert. Ebenfalls kein Zuckerlecken wird die Begegnung mit Affoltern am Albis sein, einem Gegner aus der Zehnpunkte­gruppe. Zwei wichtige, richtungsweisende Spiele, die in der breiten Spitzengruppe selektionieren werden.

Verantwortung liegt bei den Jüngsten

Für diese schweren Aufgaben sind die jungen Angreifer gefordert. Nach dem aus gesundheitlichen Gründen bedingten Ausfall des dritten Stammangreifers Daniel Baumgartner muss in der RiWi-Offensive voll auf den Nachwuchs gesetzt werden. Simon Stäbler und Timo Hagmann haben jedoch ihre Aufgabe im Team bisher sehr gut gelöst und sind besonders motiviert, auch diese Herausforderungen zu meistern. Sie freuen sich jedenfalls auf die Revanche für die verlorene Hinrundenpartie gegen Oberwinterthur. (hb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.