FAUSTBALL: Schwellbrunn verpasst die Aufstiegsrunde

Mit geringen Chancen auf einen Aufstiegsplatz trat Schwellbrunn zum letzten Vorrundenspieltag in Widnau an. Es resultierten je ein Sieg und eine Niederlage.

Drucken
Teilen
Schwellbrunn beendet den letzten Vorrundenspieltag mit einem Sieg und einer Niederlage. (Bild: PD)

Schwellbrunn beendet den letzten Vorrundenspieltag mit einem Sieg und einer Niederlage. (Bild: PD)

Die Hinterländer starteten solide, jedoch ohne grossartig zu überzeugen in die Partie gegen Montlingen. Nach dem ge­wonnenen Startsatz produzierte Schwellbrunn im zweiten Durchgang immer wieder vereinzelte Angriffsfehler, welche letztlich den Unterschied ausmachten. Schwellbrunn konnte zwar schön herausgespielte Punkte verbuchen, doch Montlingen punktete seinerseits ebenfalls regelmässig. Im Entscheidungssatz gingen die Appenzeller rasch in Führung und konnten diese über den Seitenwechsel hinaus bis zum 9:7 halten. Es waren jedoch erneut die Eigenfehler, welche eine frühzeitige Entscheidung verhinderten. In der Verlängerung hätte das Spiel auf beide Seiten kippen können, denn beide Teams standen mehreren Satzbällen gegenüber. Letztendlich behielten die Rheintaler dank eines abschliessenden Servicefehlers Schwellbrunns das glücklichere Ende.

Im Anschlussspiel gegen Widnau drei wollte Schwellbrunn die letzte Chance auf einen Finalplatz wahren, obwohl diese mittlerweile nicht mehr in der eigenen Hand lag. Die Hinterländer boten sich mit den jungen Rheintalern einen offenen Schlagabtausch in einem hochstehenden Startsatz. In der Verlängerung beim Stand von 14:14 geriet Widnau unter hohen Druck. Im zweiten Satz konnte Widnau nicht mehr dasselbe Tempo von Schwellbrunn halten. Rasch ­bauten die Hinterländer ihren Vorsprung aus.

Da die direkten Konkurrenten aus Oberbüren und Montlingen je zwei Partien für sich entscheiden konnten, müssen sich die Schwellbrunner Faustballer mit dem sechsten Zwischenrang in der Tabelle und somit in dieser Saison mit der Abstiegsrunde zufriedengeben. (prh)

FB Schwellbrunn – Montlingen 1:2 (9:11, 11:7, 11:12)

FB Schwellbrunn – Widnau 2:0

(15:14, 11:7)

Faustball Schwellbrunn: Cyrill Hagen, Josia Frischknecht, Manuele Brunner, Lukas Berger, Claudio Danuser, Samuel Bichsel, Peter Rohner