Fahrerflucht nach zwei Kollisionen

HENAU. Gestern Dienstag, kurz vor 13 Uhr, ist ein unbekannter Autofahrer nach zwei Kollisionen geflüchtet. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen

HENAU. Gestern Dienstag, kurz vor 13 Uhr, ist ein unbekannter Autofahrer nach zwei Kollisionen geflüchtet. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen.

Ein Unbekannter fuhr mit entwendetem Kontrollschild am Auto von Uzwil Richtung Henau auf der Brumoosstrasse. Bei einer Verzweigung fuhr er, ohne vorher zum Stillstand gekommen zu sein, nach links in die Felseggstrasse. Dabei übersah er das korrekt von rechts herkommende Auto einer 36-Jährigen. Folglich kollidierte sein Auto mit der rechten vorderen Ecke gegen die linke Fahrzeugseite des Autos der 36-Jährigen. Das Auto des Unfallverursachers wurde durch die Kollision abgewiesen und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo ein 57-Jähriger mit seinem Lieferwagen Richtung Niederuzwil fuhr. Es kam zu einer weiteren Kollision zwischen dem Lieferwagen und dem Auto des Unbekannten. Dieser entfernte sich von der Unfallstelle Richtung Uzwil Zentrum.

Die Kantonspolizei sucht eine dunkle Limousine der Marke Audi oder BMW. Das Auto weist Beschädigungen am hinteren rechten oder linken Fenster auf. Das Fenster ist möglicherweise mit Plastikfolie abgedeckt. Weiter wurde durch den Unfall der Kotflügel vorne rechts sowie die linke Fahrzeugseite beschädigt.

Der Unbekannte sei 20 bis 25 Jahre alt und von südländischer Herkunft. Er trug ein Baseball-Cap. Sein Beifahrer sei 25 bis 28 Jahre alt und trug lange schwarze Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden.

Der Fahrer des dunklen Autos oder Personen, die Hinweise zum Sachverhalt, dem Auto sowie zum Unbekannten machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, in Verbindung zu setzen. (kapo)