Fachbegriffe

Drucken
Teilen

Die Mikrochirurgie ist eine Operationstechnik, bei der mit einer stark vergrössernden Sehhilfe gearbeitet wird. Spezielle Instrumente erlauben Schnitte und Nähte in schwer zugänglichen Bereichen mit geringen Abmessungen.

Eine Gefässanastomose ist eine chirurgisch-operative Vereinigung der Enden eines Blut­gefässes zum Beispiel nach Durchtrennung oder nach Entfernung bestimmter Gewebeteile eines Organs. Die Vereinigung kann als End-zu-End-Anastomose oder als seitliche Anastomose nach seitlichem Einsetzen eines Blutgefässes in ein anderes Blutgefäss erfolgen. Auch die chirurgische Verbindung zwischen einem natürlichen Blutgefäss und einer Gefässprothese wird als Anastomose bezeichnet. (zi)