Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Es winken bis zu 6000 Franken

Verleihung Am 25. September wird in der Kantonshauptstadt der diesjährige Young Leader Award der Fachhochschule St. Gallen verliehen. Rund 500 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft werden in der Tonhalle diesem Anlass beiwohnen. In den Kategorien Marktforschung und Managementkonzeption sind aus ursprünglich 70 Teams je drei Gruppen von Studierenden für die finale Entscheidung nominiert worden. Jede der beiden Siegergruppen wird 6000 Franken erhalten, die zweitplatzierten Teams bekommen je 3000 Franken und die drittplatzierten noch je 2000 Franken.

Aus der Region Wil sind drei junge Frauen im Rennen um den Sieg verblieben. Im Bereich Marktforschung hat sich Flavia Medgyesy aus Uzwil in einem Team mit dem Thema «Bio-Vitamin B12 – neue Wege in der Nahrungsergänzung» befasst und dabei ein Projekt mit der Firma Hefe Schweiz AG in Stettfurt umgesetzt. Unter Managementkonzeption schickte sich die Uzwilerin Nermina Beganovic an, zusammen mit ihrer Gruppe für die Küchler AG in Schlieren die Arbeit «Bodenbeläge – mit digitaler Marketing-Power in die Zukunft» umzusetzen. Sinthusa Arumugam aus Wil hat sich mit ihrem Team dem Thema «Neue Verkaufskanal-Strategien einer Schweizer Grossbank» angenommen. Diese Arbeit für die Raiffeisenbank Genossenschaft St. Gallen erfolgte gemeinsam mit Austauschstudierenden aus Südkorea.

Die Absolventen – eingeteilt in Gruppen zu vier bis sechs Personen – standen während rund eines halben Jahres für Echtaufträge von Unternehmen und ­Organisationen im Einsatz. Vor den Sommerferien reichten sie ihre Praxisprojektberichte bei der Wissenstransferstelle WTT der Fachhochschule St. Gallen ein. Eine siebenköpfige Jury – bestehend aus Ostschweizer Wirtschaftsführern – las sich in der Folge durch Hunderte Seiten von Studierendenarbeiten und nominierte die sechs Teams.

Simon Dudle

simon.dudle@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.