«Es waren 25 bewegte Jahre»: Ernst Dobler gibt das Präsidium des Gewerbevereins Oberuzwil ab

Ernst Dobler hat während eines Vierteljahrhunderts den Gewerbeverein Oberuzwil präsidiert und geprägt. Nun übernimmt Daniele Ventaglio.

Philipp Stutz
Drucken
Teilen
Wechsel an der Spitze des Oberuzwiler Gewerbevereins: Ernst Dobler (links) tritt das Präsidium an Daniele Ventaglio ab.

Wechsel an der Spitze des Oberuzwiler Gewerbevereins: Ernst Dobler (links) tritt das Präsidium an Daniele Ventaglio ab.

Bild: Philipp Stutz

«Es war eine interessante Zeit», resümiert Ernst Dobler, «die Belange des Gewerbes sind mir immer am Herzen gelegen.» Das kommt nicht von ungefähr. War doch bereits sein Vater engagierter Gewerbepolitiker gewesen, der den Kantonalen Gewerbeverband während Jahren präsidiert hat. Ernst junior trat daher in grosse Fussstapfen. Doch beschritt er bald seinen eigenen Weg. Er war für Journalisten ein Glücksfall. In seinen Jahresberichten liess er nicht einfach das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Er nahm stets Stellung zu politischen Fragen, förderte den politischen Diskurs. Und verstand es, wirtschaftspolitische Fragen aufs Regionale und Lokale hinunter zu brechen.

Ernst Dobler sprach Klartext. An knackigen Zitaten herrschte kein Mangel. «Gewerbepolitiker sollten sich für gute Rahmenbedingungen einsetzen: intakte Infrastruktur, gutes Bildungssystem, Rechtssicherheit und ein soziales Auffangnetz, das nicht zu einer Hängematte verkommt», hat er in einem Interview in dieser Zeitung gesagt.

Verbundenheit, Intelligenz und Teamspirit

«Es benötigt Mut, Visionen, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, um ein solches Amt während 25 Jahren auszuüben», sagte Johannes Gunzenreiner, der die Verabschiedung Doblers im proppenvollen Restaurant Eppenberg hoch über Oberuzwil moderierte. Das Gewerbe sei dynamisch, widerspiegle den Wandel in der Gesellschaft. Ernst Dobler, Elektroingenieur, sechzigjährig, habe sich durch Verbundenheit, Intelligenz und Teamspirit ausgezeichnet.

Regierungspräsident Bruno Damann, prominenter Gast an der Feier, sagte:

«In der CVP-Fraktion des Kantonsrats engagiert sich Ernst Dobler vor allem in energiepolitischen Fragen.»

Der Oberuzwiler Gewerbepräsident verfüge aber auch über eine soziale Ader. Als Patron einer Firma sei er ums Wohlergehen des Betriebs und seiner Mitarbeiter besorgt. Er setze sich auch im Kantonsrat stets für die Belange des Gewerbes ein, sagte Damann. Und verfüge zudem über geschichtliches Wissen, was er unter anderem während einer Reise nach Berlin mit einer Delegation des Kantonsrats unter Beweis gestellt habe. Unvergesslich auch ein Ausflug nach Wangen im Allgäu, wo die Oberuzwiler Gewerbler unter anderem dem Bürgermeister einen Besuch abstatteten.

Den Verein in Richtung Gegenwart und Zukunft positioniert

«Ernst Dobler hat 25 bewegte Jahre des Gewerbevereins geschrieben», sagte Heini Weber, sein Vorgänger im Präsidium. Er habe den Verein in Richtung Gegenwart und Zukunft neu positioniert. «Dabei waren die Sensibilisierung der Mitglieder auf die Gewerbepolitik, aber auch die Verantwortung und Ethik des Gewerbes an sich sein wichtiges Anliegen. Die ausgesprochen persönliche Handschrift seines Tuns war eindrücklich.»

Oberuzwil habe schon immer über ein starkes und gesundes Gewerbe verfügt, und dies in fast allen Berufsgruppen, betonte Weber. Trotz der ganzen Wucht und Heftigkeit der Grossverteiler, die dem Detailhandel arg zugesetzt hätten, dürfe das Dorf noch immer mehrere gut geführte Geschäfte sein Eigen nennen. Aller Veränderungen zum Trotz seien die Werte immer gleich geblieben: Solidarität unter den Gewerbetreibenden, Achtung und freundschaftliche Anerkennung untereinander.

Andreas Hartmann, ehemaliger Fraktionschef der FDP im Kantonsrat und Präsident des Kantonalen Gewerbeverbandes, anerkannte, dass sich Ernst Dobler mit bürgerlich-gewerblichen Voten im Kantonsrat eingebracht habe. Er politisiere sachlich und habe sich auch im Vorstand des Kantonalen Gewerbeverbandes einen Namen gemacht.

«Solche Persönlichkeiten sind nötig, um unsere Politik weiterzubringen.»

Zum Ehrenpräsidenten ernannt

Verschiedene Zeitungsberichte, die an die Wand projiziert wurden, zeugten von der Tätigkeit des scheidenden Präsidenten. Videobotschaften von Vorstandsmitgliedern erinnerten an dessen Verdienste. Nun gilt es, Abschied zu nehmen und den Stab weiterzugeben. Daniele Ventaglio, Mitinhaber der Atrimos Immobilien, wird sein Nachfolger. Am Montag wurde die Amtsübergabe in würdigem Rahmen vollzogen. Ernst Dobler wird dem Gewerbeverein immer in Erinnerung und weiter verbunden bleiben. In Anerkennung seiner Verdienste wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt.