Eruptionen literarischer Art

Michael Hug ist neuerlich auf Promotionstour. Nach «Mediterranea» vor einem Jahr bringt er nun sein zweites Werk, «Tre Vulcani», auf den Markt.

Andrea Häusler
Drucken
Teilen
Informationen, Fotos, Videos und einige Zeilen O-Ton aus den Grips-Trips-Büchern: Michael Hugs «Lesungen» ähneln einer Show. (Bild: Andrea Häusler)

Informationen, Fotos, Videos und einige Zeilen O-Ton aus den Grips-Trips-Büchern: Michael Hugs «Lesungen» ähneln einer Show. (Bild: Andrea Häusler)

FLAWIL. Nein, auf dem Ätna war er nicht, auch nicht auf dem Vesuv oder dem Stromboli. Nichtsdestotrotz verbergen sich hinter dem Titel des zweiten Bandes der Reiseliteratur-Serie «Grips Trips» des Degersheimer Journalisten und Autors Michael Hug die Namen der drei aktiven italienischen Vulkane: symbolhaft für jene literarischen Eruptionen, die den Leser in seinem Zweitlingswerk «Tre Vulcani» erwartet. Dieses stellte er nun, wenige Woche nach dessen Erscheinen, im Flawiler Kulturpunkt vor. Authentisch, auf seine ureigene Art: unkonventionell, überraschend, anders.

Virtuelles Mitreisen

«Lesungen» zu halten, wäre Hug zu profan. Er inszeniert und bezeichnet seine Buchpräsentationen als «Shows». Tatsächlich nimmt er das Publikum mit auf die Reisen, deren Besonderheiten er beschreibt. Eingespielte Videosequenzen, Fotos, scheinbar aus dem Stegreif erzählte Erlebnisse schaffen Nähe zu den Ländern, Städten und Menschen, die Michael Hugs Reiseabenteuern zugrunde liegen. Ganz ohne klassische Rezitation kommt aber auch er nicht aus, will er auch nicht. Schliesslich sollen die «Freunde der gepflegten Reiseliteratur» die Katze – oder eben seine Bücher – nicht im Sack kaufen.

Barcelona und Westsahara

«Tre Vulcani» startet – entgegen jeder Vermutung – nicht in Italien, sondern in der Altstadt von Barcelona. Und es endet dort, wo Band III der geplanten Dekalogie beginnt: an der Schwelle zu Casablanca. Am Ausgangspunkt zu jener Reise, die Michael Hug nicht wie gewollt nach Mauretanien, sondern in die Westsahara führt. «Das Buch ist bereits geschrieben, Band IV ebenfalls», sagt Hug. Dennoch will er weiterhin nur ein Buch pro Jahr auf den Markt bringen. Im Jahr 2023 folglich wird das Gesamtwerk komplett sein, werden die einzelnen Buchstaben auf den Buchrücken zwei Wörter und einen Sinn ergeben: Grips Trips.