Ertragsüberschuss statt ein Verlust

Drucken
Teilen

Lütisburg Die Rechnung 2017 der Politischen Gemeinde Lütisburg schliesst mit einem Ertragsüberschuss in der Höhe von 358727 Franken ab. Budgetiert war ein Verlust von 465350 Franken. Im Bereich Bürgerschaft, Behörden, Verwaltung wurden rund 55300 Franken weniger aufgewendet als vorgesehen. Bei der öffentlichen Sicherheit liegen die Kosten um rund 39500 Franken unter dem Budget. Im Bereich Bildung wurden 47000 Franken weniger aufgewendet. Hingegen musste im Bereich Gesundheit 40200 Franken mehr aufgewendet werden. Die Minderkosten im Bereich Soziale Wohlfahrt betragen 99300 Franken. Die Ausgaben in der Funktion Verkehr liegen um total 45200 Franken unter dem Budget. Auch in den Bereichen Umwelt, Raumordnung und Volkswirtschaft musste weniger aufgewendet werden.

Im Bereich Finanzen konnten Mehreinnahmen in der Höhe von rund 556700 Franken generiert werden. Diese seien primär auf höhere Steuereinnahmen sowie auf den Buchgewinn aus dem Landverkauf Tufertschwil-Chapf zurückzuführen, teilt der Gemeinderat mit. (red)