Erste Anpassungen bei der Wiler Stadtverwaltung

Drucken
Teilen

Wil Die Verwaltung der Stadt Wil ist heute in fünf Departemente gegliedert – das Departement Finanzen, Kultur und Verwaltung FKV, das Departement Versorgung und Sicherheit VS, das Departement Bau, Umwelt und Verkehr BUV, das Departement Bildung und Sport BS und das Departement Soziales, Jugend und Alter SJA. Jedes Departement ist in einzelne Bereiche gegliedert. Neben diesen Dienststellen gibt es Querschnittsfunktionen: die Finanzverwaltung, die Informatik-Dienste, die Fachstelle Kommunikation und den Personaldienst. Bislang waren diese dem Departement FKV zugeordnet und unterstanden der Leitung der Stadtpräsidentin.

Im Rahmen des Projektes «Nachhaltige Governance in der Stadt Wil» ergeben sich Anpassungen. Dabei werden die vier Querschnittsfunktionen und die Stadtkanzlei aus dem Departement FKV herausgelöst. Dieser neue Bereich wird dem Stadtschreiber Hansjörg Baumberger zugeordnet; Vorsteherin des Bereichs bleibt die Stadtpräsidentin Susanne Hartmann.

Die Fachstelle Integration, die Fachstelle Kultur und die weiteren Dienststellen verbleiben im Departement, das neu Dienste, Integration und Kultur DIK heissen wird. Ihm sind das Steueramt, das Grundbuchamt, das Betreibungsamt, das Einwohneramt und das Zivilstandsamt sowie die Stadtbibliothek, die Fachstelle Kultur und die Fachstelle Inte­gration angegliedert. Letztere gehörte bislang zur Stadtkanzlei und wird neu auf Stufe Departement angesiedelt. Die Leitungen und Aufgaben der einzelnen Dienststellen und Abteilungen bleiben unverändert. Die ope­rative Leitung des Departements DIK obliegt dem neuen Depar­tementssekretär Samuel Peter als Stadtschreiber-Stellvertreter, die Stadtpräsidentin Susanne Hartmann ist weiterhin Vorste­herin dieses Departements. Die Änderungen sind ab sofort wirksam. (sk.)