Erneut mit einem Doppelsieg

MOTOCROSS. In Hasle bei Burgdorf holten sich die Fahrer aus der Region Wil/Toggenburg gleich vier Pokale.

Merken
Drucken
Teilen

MOTOCROSS. In Hasle bei Burgdorf holten sich die Fahrer aus der Region Wil/Toggenburg gleich vier Pokale. Pablo Zablonier (Rickenbach bei Wil) und Philip Oberholzer (Dietfurt) wiederholten ihre Klassierung, die sie eine Woche zuvor in Gutenswil erzielt hatten, und entschieden die Kategorie National MX2 für sich. Silvio Keller (Bächli-Hemberg) gewann zwar den ersten Lauf, fiel dann aber auf den fünften Platz zurück. Für die beiden anderen Pokale sorgten die Brüder Scheiwiller. Adrian Scheiwiller (Ulisbach) wurde Zweiter bei den Masters MX1. Der in Ebikon lebende Cyrill Scheiwiller siegte bei den Masters MX2. Knapp neben dem Podest landete Quadfahrer Remo Rüegger (Niederwil) als Vierter. (alb.)

Masters MX1: 2. Adrian Scheiwiller (Ulisbach). Masters MX2: 1. Cyrill Scheiwiller (Ebikon). 5. Nico Seiler (Lütisburg). 13. Pablo Zablonier (Rickenbach). Quad: 4. Remo Rüegger (Niederwil). National MX1: 10. Karl Neff (Bronschhofen). National MX2: 1. Pablo Zablonier. 2. Philipp Oberholzer (Dietfurt). 5. Silvio Keller (Bächli-Hemberg). 13. Ernst Baumann (Fischingen). 27. Yanick Raschle (Bächli-Hemberg). Junioren: 18. Jan Ramsauer (Hoffeld). 19. Yves Braunwalder (Kirchberg). 20. Fabian Kunz (Münchwilen). 27. Bruno Rhyner (Bütschwil). Nachwuchs: 9. Jens Eigenmann (Niederhelfenschwil). 14. Sandro Wyss (Gähwil).

CH–Meisterschaft bei den Jüngsten

FAUSTBALL: Am Samstag findet auf der Schulsportanlage Ägelsee in Wilen die Finalrunde Schweizer Meisterschaft der kleinsten Faustballer statt. 24 Teams aus der ganzen Faustballschweiz, je zwölf in den beiden Kategorien U10 und U12, kämpfen ab 10 Uhr auf sechs Spielfeldern um die begehrten Medaillen mit dem weissen Kreuz.

Erfreulicherweise hat sich auch je eine Mannschaft von der Faustballgemeinschaft Rickenbach-Wilen für diese Endrunde qualifiziert. Bei den Kleinsten, in der U10, ist RiWi sogar Titelverteidiger. Dank weiteren Teams aus der Region, wie Affeltrangen, Elgg, Ettenhausen und Wigoltingen, kommt es auch zu spannenden Lokalderbys.

Die rund 150 motivierten Nachwuchsfaustballer verfügen alle bereits über ein beachtliches Können und werden die Zuschauer mit ihrem Einsatz und der sichtbaren Freude an ihrem Sport zu begeistern wissen. Die Finalpartien werden ab 16 Uhr ausgetragen, die Rangverkündigung und Medaillenübergabe findet direkt im Anschluss daran statt. (pd)