Erneut Kind von Unbekanntem angesprochen

NIEDERWIL. Schon wieder ist in Niederwil ein Kind von einem unbekannten Mann angesprochen worden. So war ein achtjähriger Primarschüler am Donnerstag mit seinem Velo nach dem Sport unterwegs nach Hause, wie dessen Mutter erzählt. In einer Kurve einer ruhigen Seitenstrasse habe ihn ein Mann, der vor seinem Auto stand, angesprochen und gefragt, ob er ihn mit seinem Auto heimfahren soll.

Merken
Drucken
Teilen

Der Knabe sei dann mit seinem Velo davongefahren. «Da sich der Vorfall in der Nähe unseres Wohnhauses ereignete, konnte mein Mann vom Fenster aus beobachten, wie das Auto unseren Sohn überholte und dann davonfuhr», sagt sie.

Es ist bereits der zweite Vorfall in Niederwil. Erst am Dienstag vor einer Woche war ein Mädchen von einem unbekannten Autofahrer angesprochen worden, wie die Wiler Nachrichten berichteten. Das Mädchen bekam Angst und rannte weg. Später vertraute es sich einer Lehrperson an.

So erfuhr auch Susanne Rietmann, Schulleiterin der Primarschule Niederwil, von dem Fall. Sie kontaktierte die Eltern und riet ihnen, den Vorfall der Polizei zu melden. Auch wurden die Eltern der Schulkinder am nächsten Tag per Brief informiert. Die Kinder haben laut Schulleitung und Kantonspolizei richtig reagiert.

Es sei ratsam, dass die Kinder immer in Gruppen unterwegs seien. Zudem sollen sie keine Süssigkeiten von Fremden annehmen oder mit diesen ein längeres Gespräch führen. (nar)