Erneut ein Sieg in Chur

Drucken
Teilen

Fussball Der klare 5:0-Auswärtssieg gegen Chur 97 in der Meisterschaftspartie vom vorangegangenen Wochenende wurde für Uzwil beinahe zu einer «Hypothek» im Hinblick für die genau eine Woche später gleichenorts angesetzte Cuppartie im Rahmen der 2. Qualifikationsrunde. Uzwil wurde seiner Favoritenrolle aber gerecht und siegte dieses Mal 3:1.

Uzwils Trainer Sokoll Maliqi gönnte dem Standard-Torhüter Waldvogel eine Pause und liess den knapp 19-jährigen Josua Müller auflaufen, welcher bereits anlässlich der 1. Qualifikationsrunde gegen Blue Stars seine Feuerprobe im Cup mit Bravour bestanden hatte.

Das Führungstor für die Gäste erzielte Asani, nachdem Nushi den spielfreudigen Koller steil angespielt hatte, dieser seinen Bewacher düpierte und den Ball für den späteren Torschützen massgenau auflegte.

Kurz nach der Pause vergaben die Churer eine hochkarätige Ausgleichsmöglichkeit. Nach einem Missverständnis in der Gästeabwehr stand ein Bündner Stürmer plötzlich allein vor Hüter Müller, doch sein Abschlussversuch landete am Pfosten. Diese Aktion war das Signal für eine äusserst ertragreiche Druckperiode der Uzwiler, welche mit zwei herrlich herausgespielten Toren von Koller und Nushi belohnt wurde. Wohl gelang dem Churer Demarmels noch der Ehrentreffer, was jedoch nur noch Resultatkosmetik bedeutete. (bb)