Erlös für syrische Kriegsflüchtlinge

Drucken
Teilen

Degersheim Kürzlich verpflegten sich über den Mittag zahlreiche grosse und kleine Suppenfeinschmecker im evangelischen Kirchgemeindehaus in Degersheim. Während die Gulasch- und Gemüsesuppe köchelten, wurde auch das Dessertbuffet «angerichtet». In der Küche wurden enorme Gemüse- und Fleischmengen klein geschnitten und je nach Rezept in zwei übergrossen Pfannen gekocht, während daneben die Wienerli erwärmt wurden. Speditiv bediente die Service-Crew später die Gästeschar.

Aus einer Vielfalt gespendeter Köstlichkeiten konnten die Besucherinnen und Besucher verschiedene Kuchen- oder Tortenstücke aussuchen. Am aufgebauten Stand im Foyer informierten Religionsschüler der vierten Klasse zusammen mit der Religionslehrerin Eva Aeberhard über die Verteilung der Weltnahrung. Der Gesamterlös geht an ein HEKS-Projekt im Libanon für syrische Kriegsflüchtlinge. Der Erlös des Suppentages von rund 2500 Franken, zwei Kollektenerträge von knapp 530 Franken sowie der Kampagnensammlungsertrag werden addiert und an das Hilfswerk überwiesen. (pd)