Erhoffte Revanche nicht geglückt

Drucken
Teilen

VolleyballDas 2. Liga-Damenteam von Volley Uzwil trat auswärts auf Volley Amriswil zum Rückrundenspiel. Aufgrund der verlorenen ersten Partie hatten die Uzwilerinnen eine Rechnung offen. Diese ging allerdings nicht auf. Die Thurgauerinnen setzten sich auch in der zweiten Begegnung durch und siegten mit 3:1.

Der erste Satz gestaltete sich anfänglich noch ausgeglichen. Uzwil ging konzentriert und mit grossem Einsatz ans Werk. Gute Services und gezielte Angriffe machten den Unterschied und führten zum 25:19-Satzgewinn für Uzwil.

Auch im zweiten Satz starteten die Uzwilerinnen erfolgreich und gingen schnell mit 7:3 in Führung. Doch plötzlich wendete sich das Blatt. Unzählige Eigenfehler bei Uzwil führten zum diskussionslosen Satzgewinn für Amriswil mit 25:13. Die Uzwiler-Konstanz und die druckvollen Punkte aus dem ersten Satz konnten auch im dritten und vierten Satz nicht wiederholt werden. Amriswil hatte stets eine passa­ble Antwort auf die Angriffsaktionen seitens Uzwil. Somit gingen auch diese Sätze jeweils an Amriswil.

Bei Uzwil steckt man deswegen den Kopf nicht in den Sand. Schon am nächsten Samstag findet das nächste Meisterschaftsspiel statt. Dann treffen die Damen aus dem Untertoggenburg im Heimspiel auf den aktuell Tabellenletzten, den VBC Andwil-Arnegg. (pd)