Erfolgreicher Abschluss der Schulzeit

Das Schuljahr geht zu Ende, die Sommerferien stehen vor der Tür. Für die 64 Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe des Oberstufenzentrums Schützengarten endet damit auch die obligatorische Schulzeit.

Merken
Drucken
Teilen

Oberuzwil. Für die meisten Schulabgänger und Schulabgängerinnen beginnt in den nächsten Wochen ein neuer Lebensabschnitt: der Schritt in die Berufswelt oder an eine weiterführende Schule. Doch wie sieht die Situation genauer aus?

Von den 33 Sekundarschülerinnen und -schülern werden 25 nach den Sommerferien eine vom Bund anerkannte Lehre beginnen, wobei sieben Schüler gleichzeitig die Berufsmittelschule (BMS) besuchen werden. Eine Schülerin wird das Berufsvorbereitungsjahr in St. Gallen absolvieren und zwei ein Hauswirtschaftslehrjahr. Eine Schülerin beginnt ein Praktikum im Pflegebereich und ein Schüler absolviert ein Basislehrjahr im Bereich Informatik. Zwei Schülerinnen besuchen die Fachmittelschule (FMS) in St. Gallen und einer die gymnasiale Kantonsschule. Somit ist für alle Sekundarschulabgänger klar, was sie im Anschluss an die obligatorische Schulzeit machen werden.

Alle untergebracht

Zusätzlich treten aus den zweiten Sekundarklassen insgesamt fünf Schülerinnen und Schüler an die Kantonsschulen Wil oder St. Gallen über. Von den 31 Realschülerinnen und -schülern haben 25 rechtzeitig eine Lehrstelle gefunden. Zwei Realschülerinnen werden ein Praktikum im Pflegebereich absolvieren, zwei besuchen im August das Berufsvorbereitungsjahr und eine die staatliche Vorlehre des kantonalen Brückenangebotes. Somit ist mit einer Ausnahme auch für alle Realschülerinnen und -schüler ein nahtloser Übergang nach der obligatorischen Schulzeit gewährleistet. (gk.) ?