ERFOLG: Punktgewinn gegen Neunkirch

Die Staader NLA-Frauen spielen unentschieden gegen den Tabellenführer. Morgen empfängt Staad die Young Boys Bern.

Merken
Drucken
Teilen

Es war ein grosser Effort des ganzen Teams, der zum 1:1 gegen den NLA-Tabellenführer Neunkirch führte. Trainer Martin Hirt lieferte eine bemerkenswerte taktische Leistung ab. Staad igelte sich keinesfalls ein, sondern begann schon mit den beiden Stürmerinnen Claudia Stilz und Stephanie Brecht die Gegnerinnen zu stören. Das Heimteam hatte aber auch Glück. In der Startphase wurde ein Tor der Gäste aufgrund einer Abseitsposition aberkannt. Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es zum Pausentee. Natürlich diktierte der Tabellenführer auch fortan das Tempo, doch Staad hielt nach wie vor dagegen.

Daniela Hutter hält Elfmeter

Nach einer Stunde tauchten plötzlich Helene Haavik und Stilz alleine vor Gäste-Torhüterin Patricia Chladekova auf. Die Norwegerin legte für Stilz quer, welche zum viel umjubelten 1:0 einschieben konnte. Neunkirch erhöhte darauf die Schlagzahl noch mehr, bei Staad hingegen schienen die Kräfte zu schwinden. Prompt reichte den Schaffhauserinnen eine kleine Unachtsamkeit zum Ausgleich. Doch das war noch nicht alles. Neunkirch bekam noch einen Elfmeter zugesprochen. Im vierten Spiel im Jahr 2017 war dies bereits der dritte Penalty gegen Staad. Doch wie schon in Zürich hielt Torhüterin Hutter den Strafstoss. Der Underdog stellte dem Favoriten ein Bein. Bereits morgen Abend steht das nächste Heimspiel für die Staaderinnen an. Die Young Boys Bern gastieren um 18 Uhr im Bützel. (cwe)