Er setzt nun auch auf Birnen

Was 2004 aus der Not entstand und sich 2011 mit der eigenen Brennerei gefestigt hat, trägt mehr und mehr Früchte. Gleich sechs Edelbrände von «Zwetschgenmann» Bruno Eschmann sind Anfang Monat ausgezeichnet worden.

Christine Gregorin
Merken
Drucken
Teilen
Bruno Eschmann freut sich über sechs Auszeichnungen: Seine Vieille Poire Williams hat 19 von 20 möglichen Punkten erreicht. (Bilder: Christine Gregorin)

Bruno Eschmann freut sich über sechs Auszeichnungen: Seine Vieille Poire Williams hat 19 von 20 möglichen Punkten erreicht. (Bilder: Christine Gregorin)

NIEDERBÜREN. «20 Punkte macht sozusagen niemand», sagt Bruno Eschmann. Schmunzelnd erklärt er, dass sich die aus Kennern der Spirituosenbranche, Gastronomen und Brennern zusammengesetzte Jury auf diese Weise Luft nach oben vorbehält. Umso erfreulicher ist aus seiner Sicht, dass sein «Vieille Poire Williams» 19 Punkte erhalten hat.

Spricht der auch als Zwetschgenmann bekannte Meisterlandwirt von seinem zweiten beruflichen Standbein, lässt die auch nach über zehn Jahren ungebrochene Faszination seine Augen heller leuchten. Gerne bezeichnet Eschmann seine Freude am Ausprobieren als ebenso herausfordernden wie Abwechslung bringenden Kontrapunkt zur landwirtschaftlichen Routine – und durchaus als willkommene Schlechtwetter-Beschäftigung im Winter. Der Niederbürer Gemeinderat sieht in der direkten Vermarktung ausserdem eine gute Möglichkeit, sich mit gleichgesinnten Menschen auszutauschen.

Von A bis Z selber gemacht

Freude und Anerkennung der Arbeit: Mit diesen Worten umschreibt der Tüftler seine Gefühlslage in Bezug auf die sechs an der achten Ostschweizerischen Edelbrand-Prämierung am Landwirtschaftlichen Zentrum Flawil errungenen Auszeichnungen. Im Zentrum seines Wirkens steht die Arbeit mit dem Natürlichen, am liebsten aus der Ernte vom eigenen Betrieb. «Von A bis Z selber gemacht» helfe letztlich, voll und ganz vom Endprodukt überzeugt zu sein.

500 Bäume pflanzen

Die Qualität folgender Brände der Säntisblick Destillerie hat kürzlich bei den Juroren ebenfalls einen guten Eindruck hinterlassen: Vieille Prune Reserve du Patron und Single Malt (beide 16 Punkte), Gin und Vieille Prune d'Elena (beide 17 Punkte) sowie der Sauerkirschlikör 18 Punkte).

Mit dem Ziel, das Sortiment kontinuierlich zu erweitern, hat Eschmann auf den guten Ruf beziehungsweise in der Region verwurzelten Namen Williams gesetzt. Um der Nachfrage gerecht werden zu können, plant der Meisterlandwirt im Herbst 500 entsprechende Niederstamm-Birnbäume zu pflanzen.

Langweilig scheint es dem Zwetschgenmann nie zu werden. Und sein Fundus an Ideen wird dank Begebenheiten aller Art laufend aufgestockt und ergänzt. Man darf gespannt sein, was als nächstes folgt.

Ausgezeichnete Edelbrände mit 16 Punkten und mehr.

Ausgezeichnete Edelbrände mit 16 Punkten und mehr.