ENTSORGUNG: Abfallkalender als App verfügbar

Ab sofort steht den Einwohnern in den 35 Gemeinden des Zweckverbands Abfallverwertung Bazenheid eine elektronische Abfallagenda zur Verfügung.

Drucken
Teilen
Startseite der App. (Bild: PD/ZAB)

Startseite der App. (Bild: PD/ZAB)

Wo liegt die nächste Glassammelstelle? Wo und zu welcher Zeit kann Sperrgut hingebracht werden? Wann ist die nächste Papier- und Kartonsammlung? Ab sofort steht für alle Gemeinden des ZAB ein elektronischer Abfall- und Entsorgungsführer auf der kostenlosen ZAB-App zur Verfügung. Die App ist für iPhone und Android verfügbar und ist mit dem Stichwort «ZAB» in den entsprechenden Appstores mit wenigen Klicks abrufbar.

Alles in eine einzige App integriert

Um im Einzugsgebiet des ZAB allen Gemeinden und deren Einwohnerinnen und Einwohnern denselben Service zu bieten, hat der ZAB alle Abfall- und Entsorgungsinformationen in einer App integriert. Über diesen elektronischen Abfallführer sind auf dem Smartphone oder dem Tablet alle Sammelstellen abrufbar. Eine integrierte Suchfunktion ermöglicht es, die nächstgelegene Entsorgungsmöglichkeit zu finden. Ergänzt werden diese Funktionen durch ein Abfall-ABC. Hier kann mit Hilfe einer Suchfunktion die Entsorgungsmöglichkeit für alle relevanten Stoffe und jede Gemeinde im Einzugsgebiet abgefragt werden.

Das Programm richtet sich stets nach dem aktuellen Aufenthaltsort: Jeder wird über jene Kalenderdaten informiert, die ihn betreffen. Der Abfallkalender informiert via Push-Nachricht über die nächste Papier-, Karton- und Altmetallsammlung oder über die nächste Kehrichtabfuhr.

Information richtet sich nach aktuellem Standort

Feiertagsverschiebungen der Abfuhrtermine werden dabei automatisch berücksichtigt. Morgens das Haus verlassen und feststellen, dass Papiersammlung gewesen wäre, gehört für die Einwohnerinnen und Einwohner im Einzugsgebiet des ZAB der Vergangenheit an.

Die elektronischen Abfallagenden der ZAB-Gemeinden finden sich zudem auch auf den Apps von «Citymobile» und «regiowil». (pd/red)