Enten brüten mitten im Quartier

Drucken
Teilen

Wil Gut fünfmal musste Weierwart Ernst Weibel dieses Jahr an den Nieselberg und Hofberg ausrücken. Jedes Mal aus demselben Grund. Wildenten brüteten in Biotopen mitten im Quartier. Während die Nester mit den Eiern meist unbemerkt blieben, fielen die jungen Entchen schon mehr auf. «In einem Fall watschelte eine Mutter mit 13 Küken herum», erzählt Ernst Weibel. Den Liegenschaftsbesitzern riet er jedes Mal dazu, die Wasservögel einfach in Ruhe zu lassen. «Sie finden den Weg zu geeigneten Gewässern und gehen entsprechend von alleine wieder», sagt der Weierwart. Dennoch wird ihm dieser Frühling als ein besonderer in Erinnerung bleiben. So oft ist er nämlich noch nie wegen brütender Enten in Siedlungsgebieten herbeigerufen worden. (uam)