Engels-Chörli trifft Voices of Africa

Merken
Drucken
Teilen

Mogelsberg Voices of Africa und Engelchörli Appenzell treten gemeinsam am Samstag, 2. Dezember in der Kirche Mogelsberg auf. Organisiert ist der Anlass von Kultur in Mogelsberg.

Wenn zwei Chöre aus zwei Erdteilen zusammen singen, jodeln, zäuerlen und tanzen, dann bricht das Publikum in Begeisterungsstürme aus. Als die Chöre in der Kirche in Appenzell vor mehreren hundert Zuschauerinnen und Zuschauern auftraten, gab es Standing Ovations.

Voices of Africa ist ein Ensemble, das 2009 in den Townships von Port Elizabeth an der Nelson Mandela Bay gegründet wurde. Die sechs jungen Künstler spiegeln die schillernde Vielfalt des kulturellen Schmelztiegels Südafrikas und verbinden die Harmonien der A-capella-Chöre, wie sie von den Volksgruppen der Zulu und Xhosa gesungen werden, mit Tänzen alter Zeremonien. Sie mischen uralte spirituelle Traditionen und Volkslieder mit populären Songs, in welchen ethische Werte ermittelt werden.

Die acht Sänger bilden seit dem 27. März 1982 das Engel-Chörli Appenzell». Sieben CDs, mehrere TV- und Radio-Sendungen, Auftritte im In- und Ausland, sind die Resultate der engen Freundschaft und Sängertätigkeit. Während zu Beginn vorab alte Appenzeller Lieder und Ruggusserli gesungen wurden, erweiterte das Chörli sein Repertoire um Männerchorlieder und Messgesänge. Erst mit der Zeit kamen Jodellieder hinzu. Anfang der Neunzigerjahre kamen sukzessive modernde Titel im Stil von «a cappella-Pop» hinzu, welche im Dialekt interpretiert werden. Derzeit singt das Engel-Chörli beide Stilrichtungen – Jodel und a cappella – gleichberechtigt nebeneinander. Vor allem dieses gemischte Programm ist das, was beim Publikum so gut ankommt. Die Vorstellung beginnt um 20.15 Uhr. Vorverkauf via Telefon 071 374 15 11 oder info@roessli-mogelsberg.ch. (pd)