Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

EISHOCKEY: EHC Uzwil trennt sich von Kevin Schüepp

Der Traditionsverein aus dem Untertoggenburg hat mitgeteilt, dass er frischen Wind in den sportlichen Führungsstab der ersten Mannschaft bringen wolle.

Seitens des 1.-Liga-Vereins heisst es zwar, dass Kevin Schüepp tadellose Arbeit abgeliefert habe. Aus Sicht der Sportkommission jedoch nicht das komplette Potenzial jedes einzelnen Spielers habe abrufen können. Die Trennung von Schüepp habe nicht zuletzt auch deshalb stattgefunden, damit das Team im heutigen Lokalrivalen-Derby gegen den EC Wil (Bergholz um 20.15 Uhr) bereits mit neuen Impulsen in die Partie steigen und die gewünschten Massnahmen greifen könne.

Um dies zu ermöglichen, hat der EHC Uzwil Raphael Zahner, den Leiter Ausbildung, mit dieser Aufgabe betraut. Zahner hat bereits gestern mit der Mannschaft trainiert und kennt sie aus seiner Tätigkeit als Nachwuchsobmann. Ob es sich bei der Personalie Zahner um eine längerfristige Ausrichtung handelt, lässt der EHC Uzwil noch offen.

Präsident Ugur Uzdemir bedauert den Entscheid nicht zuletzt deshalb, weil man nur zu gerne mit möglichst vielen eigenen jungen Leuten zusammenarbeiten wollte. «Wir wussten um die fehlende Erfahrung Schüepps als 1.-Liga-Trainer.» Auch die Resultate seien nicht matchentscheidend für die Trennung gewesen. «Der Entscheid ist auch nicht von heute auf morgen gefällt worden. Wir haben schon vor rund zwei Wochen über eine Trennung nachgedacht, weil wir sahen, dass er nicht mehr an das Team herankommt.» (uno)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.