Einwohner als Gipfelstürmer

JONSCHWIL. In der Serie der Besteigung der sieben Churfirsten mit Einwohnern der Gemeinde Jonschwil haben am Sonntag über 20 Skitouren- und Schneeschuhläufer den fünften und sechsten Berg bestiegen.

Drucken
Teilen

JONSCHWIL. In der Serie der Besteigung der sieben Churfirsten mit Einwohnern der Gemeinde Jonschwil haben am Sonntag über 20 Skitouren- und Schneeschuhläufer den fünften und sechsten Berg bestiegen. Regierungspräsidentin Heidi Hanselmann begleitete die Jonschwiler und Schwarzenbacher und sagte nach dem Aufstieg und der schönen Abfahrt: «Gut, besser, Jonschwil-Schwarzenbach». Sie meinte damit die aktive Truppe, die ein vorbildliches Bewegungsverhalten, verbunden mit schöner Kameradschaft, pflege.

Der Aufstieg begann frühmorgens bei der Alp Sellamatt. Die Einladung sollte sich bewahrheiten: Der Schnee knirschte unter den Schuhen, der Tag kündete sich langsam an und die umliegenden Berge wurden in Rot getaucht. Um 9 Uhr waren alle auf dem Chäserrugg und Hinterrugg und genossen die Fernsicht. Ein Leckerbissen war die Abfahrt für die Skitourenfahrer. Der ganze Rücken des Chäserruggs hatte eine dünne Pulverschneedecke. Auf der Terrasse des Hotels Alpenrösli wurde danach der Durst gelöscht. Kurz nach 12 Uhr trafen auch die Schneeschuhläufer ein und ein gemeinsames Mittagessen rundete den Anlass ab. Noch ausstehend ist die Besteigung des Schibenstoll, diese ist am 23. August geplant. (pd)