Einst ein Waisen- und Armenhaus

Merken
Drucken
Teilen

Das rund 300 Jahre alte Hauptgebäude im Bisacht wurde als aristokratisches Bauernhaus in Stil eines Toggenburgerhauses errichtet und stand bis 1816 in Privatbesitz. Aus den trüben Folgen der Hungersnöte 1816/1817 heraus, wurde das evangelisch-reformierte Waisen- und Armenhaus gegründet. 1848 kaufte die politische Gemeinde Oberuzwil diese Liegenschaft mit der Zweckbestimmung, armen Leuten eine Unterkunft bieten zu können. (stu)