Einmaliger Beitrag an Investition

Betreiber kleiner Photovoltaikanlagen können in der Schweiz anstelle der kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) eine Einmalvergütung (EIV) bei der Swissgrid beantragen. Diese Möglichkeit besteht seit der Revision der Energieverordnung vor rund einem Jahr.

Drucken
Teilen

Betreiber kleiner Photovoltaikanlagen können in der Schweiz anstelle der kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) eine Einmalvergütung (EIV) bei der Swissgrid beantragen. Diese Möglichkeit besteht seit der Revision der Energieverordnung vor rund einem Jahr. Albert Soder investierte 36 000 Franken in die Beschaffung und Montage seiner Photovoltaikanlage. Daran leistet die Swissgrid einen Beitrag von 14 500 Franken als Einmalvergütung. (uam)

Aktuelle Nachrichten