Einmal die Stadt umwandern

Wil Tourismus lanciert gemeinsam mit der IG Wiler Sportvereine einen «Weg rund um Wil». Dieser führt auf 32,5 Kilometern entlang der Grenze der vereinigten Stadt. Dabei gibt es Unbekanntes zu entdecken.

Philipp Haag
Drucken
Teilen
Ruedi Schär Präsident Wil Tourismus (Bild: pd)

Ruedi Schär Präsident Wil Tourismus (Bild: pd)

WIL. Wer einmal die Stadt Wil umwandern will, kann dies ab dem nächsten Mai tun. Wil Tourismus lanciert mit der IG Wiler Sportvereine einen «Weg rund um Wil». Der Wander- und Veloweg führt über 32,5 Kilometer entlang der Grenze der seit Anfang 2013 vereinigten Stadt Wil, im Norden also entlang der Grenzlinie von Bronschhofen, im Osten derjenigen von Rossrüti und im Westen sowie Süden entlang des Aussenbereichs von Wil. «Wir möchten der Bevölkerung aufzeigen, welches Gebiet nun zur Stadt Wil gehört respektive welches durch die Vereinigung hinzugekommen ist», sagt Ruedi Schär, Präsident von Wil Tourismus. Die Organisation hat beim Wegprojekt den Lead inne. Schär ist überzeugt, der Weg eröffnet auch eingesessenen Wilerinnen und Wilern den einen oder anderen schönen Flecken, den sie noch nicht kennen. Die Kosten betragen rund 25 000 Franken. 15 000 Franken steuert die Stadt durch Arbeitsleistungen bei, den Rest übernimmt eine ortsansässige Bank.

Vereinigung als Gelegenheit

Die Idee eines Wiler Weges hatte der Wil-Tourismus-Präsident schon länger im Kopf. Die Vereinigung bot schliesslich die ideale Gelegenheit, den Rundweg zu realisieren. Die Vorarbeiten sind bereits weit fortgeschritten. Es ist definiert, wo genau der Weg durchführt (siehe Karte). Dieser verläuft auf befestigten Strassen, angezeigt durch 185 Wegweiser. Schär möchte ergänzend einige Infotafeln aufstellen, auf denen erklärt wird, weshalb beispielsweise das Gebiet Muggenbüel diesen Namen trägt oder wie der Nieselberg zu seiner Bezeichnung kam. Wer den Weg in einem Stück absolvieren will, muss sich acht Stunden Zeit nehmen. Mit 500 Metern Auf-/Abstieg ist der Weg auch gut mit dem Fahrrad zu bewältigen. Der höchste Punkt liegt auf 774 Metern, der tiefste auf 511 Metern über Meer. Der Weg kann auch in Etappen abgewandert werden. Der Einstieg ist an mehreren Orten problemlos möglich. Ein Kinderwagen mit dabei zu haben, ist kein Problem.

Eröffnung am 21. Mai 2016

Das erste Mal besteht die Möglichkeit am 21. Mai 2016. Dann wird der «Weg rund um Wil» beim Start-/Zielpunkt neben dem IGP Sportpark Bergholz eingeweiht. Die Einweihung wird als kleiner Event durchgeführt, während dem in Zusammenarbeit mit örtlichen Sportgeschäften Wanderschuhe getestet und Fahrräder ausprobiert werden können.