Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Einer reich, eine anständig und einer angezeigt

Über Geld spricht man nicht. Vor allem nicht, wenn man viel hat. Das Wirtschaftsmagazin «Forbes» macht es trotzdem und schätzt jährlich das Vermögen der Milliardäre dieser Erde.
Mehmet Nazif Günal Investor des FC Wil (Bild: Benjamin Manser)

Mehmet Nazif Günal Investor des FC Wil (Bild: Benjamin Manser)

Über Geld spricht man nicht. Vor allem nicht, wenn man viel hat. Das Wirtschaftsmagazin «Forbes» macht es trotzdem und schätzt jährlich das Vermögen der Milliardäre dieser Erde. Zu finden auf der in dieser Woche erschienenen Liste des Jahres 2016 ist auch Mehmet Nazif Günal, der Investor des FC Wil und Inhaber der MNG Group. Ihm wird ein Vermögen von 1,21 Milliarden US-Dollar attestiert. Nur 21 Türken sind somit reicher als er. Im weltweiten Ranking ergibt sich Platz 1577.

***

Stadtpräsidentin Susanne Hartmann hat gute Manieren. Wenn sie etwas sagen möchte, dann fragt sie zuerst die Parlamentspräsidentin. So geschehen an der Parlamentssitzung vom Donnerstagabend. Als sie eine Bemerkung zu einem bereits abgeschlossenen Traktandum nachholen wollte, erkundigte sie sich bei Christa Grämiger, ob sie noch etwas sagen dürfe. «Die Stadtpräsidentin darf immer etwas sagen», gab Christa Grämiger Susanne Hartmann einen Freipass.

***

Der Wiler SVP-Stadtparlamentarier Erwin Böhi ärgert sich über die Angebotsverschlechterung für Wil durch die SBB seit dem Fahrplanwechsel. Er fordert darum den Stadtrat auf, sich gemeinsam mit Wiler Bundesparlamentariern und Vertretern im Kantonsrat gegen einen weiteren Leistungsabbau zur Wehr zu setzen. «Wil darf nicht auf das Abstellgleis geraten», sagte Böhi an der Parlamentssitzung vom Donnerstagabend. «Ich spreche aus Erfahrung, wie es ist, wenn man auf das Abstellgleis gerät. Dies kann ungeahnte Konsequenzen haben.» Böhi sprach ein Foto von ihm und SVP-Nationalrat Lukas Reimann an. Sie posierten für eine Zeitung auf einem Gleis im Bahnhof Wil. Die Konsequenz: Eine Anzeige der SBB und Antraben bei der Polizei. (red.)

Erwin Böhi SVP-Stadtparlamentarier (Bild: pd)

Erwin Böhi SVP-Stadtparlamentarier (Bild: pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.