Eine Zuckerei vom Osterhasen: Der Osterhasen-OL in Lenggenwil lockte 433 Läuferinnen und Läufer in den Hohrainwald

Seit bald 40 Jahren organisiert die Jungwacht Lenggenwil am Ostersamstag den Osterhasen-OL. Ein Anlass, der vor allem Familien in den Wald lockt. Scharleiterin Ramona Keller weiss weshalb.

Zita Meienhofer
Drucken
Teilen
Beliebt, vor allem bei den kleinen OL-Laufenden, ist der Osterhase, der Zuckereier verteilt. (Bilder: Zita Meienhofer)

Beliebt, vor allem bei den kleinen OL-Laufenden, ist der Osterhase, der Zuckereier verteilt. (Bilder: Zita Meienhofer)

433 Läuferinnen und Läufer – einige weniger als im Vorjahr – waren am Ostersamstag im Hohrainwald zwischen Lenggenwil und Niederhelfenschwil unterwegs. Sie hatten zwei Ziele: den Osterhasen-OL zu beenden und den Osterhasen im Wald zu finden. Das schien bei allen geklappt zu haben. Doch hin und wieder wurden Läuferinnen oder Läufer nicht klassiert, weil der nicht gesuchte Posten angelaufen oder weil einer überhaupt nicht gefunden wurde.

Bahnleger Bernhard Angehrn von der OL-Regio Wil bespricht sich mit einer OL-Läuferin.

Bahnleger Bernhard Angehrn von der OL-Regio Wil bespricht sich mit einer OL-Läuferin.

In den verschiedenen Kategorien waren die OL-Teilnehmenden zwischen 2,9 und 4,9 Kilometer unterwegs und absolvierten diese zwischen 19:52 Minuten oder 2:18:35 Stunden. Zum zweiten Mal führte Bernhard Angehrn von der OL Regio Wil die Arbeit als Bahnleger aus. Die Arbeit schien ihm sichtlich Spass zu machen und das sonnige Wetter sowie der trockene Untergrund trugen das ihrige dazu bei.

Der OL wird zum Familiensport

Ramona Keller, Scharleiterin der Jungwacht Lenggenwil, freute sich über den Publikumsaufmarsch. «Wir sind sehr zufrieden», sagte sie. Es seien viele Läuferinnen und Läufer aus dem Dorf und ehemalige Jungwächter unter den Startenden. Die Organisation des Anlasses sei einfacher dieses Jahr, da bei trockenem Wetter keine Extras, wie Pavillons, nötig seien. Die Leiterinnen und Leiter der Jungwacht Lenggenwil organisieren den Anlass seit bald 40 Jahren und wenden etliche Stunden für das Einrichten, Durchführen und Aufräumen auf.

Am Ziel geniessen die Teilnehmenden das kühle Wasser und den Schoggihasen.

Am Ziel geniessen die Teilnehmenden das kühle Wasser und den Schoggihasen.

Am Osterhasen-OL nehmen ambitionierte Orientierungsläufer, aber auch Anfänger teil. Von etlichen Läuferinnen und Läufern wird es geschätzt, dass es pro Kategorie keine Altersbeschränkung gibt. So ist es möglich, dass sich Vater und Tochter oder Grossvater und Enkel duellieren können. Zugleich ermöglicht diese Regelung den Teilnehmenden, dass Eltern mit ihren Kindern unterwegs sein und sie somit in den Orientierungslauf einführen können. Der OL wird so zum Familiensport. Nicht wenige junge Familien liessen auch den jüngsten Spross nicht zu Hause und waren mit dem Kinderwagen unterwegs. Bereits bei der Anmeldung wurde darauf hingewiesen, dass die Strecke kinderwagentauglich ist.

Neben Mini, Midi und Könner hat sich die Jungwacht Lenggenwil auch für einen Fun-OL entschieden. Hier gilt nicht nur, die OL-Posten schnell anzulaufen, sondern es werden auch Wissen und Geschicklichkeit getestet. Was vor allem die Kleinsten zur Teilnahme am Osterhasen-OL lockt, das ist das Aufsuchen des Osterhasens, der Zuckereier anbietet, und der Schoggihase, den jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer am Ziel erhält.

Hinweis
Ranglisten: www.jw-lenggenwil.ch/osterhasenol/ranglisten.