Eine unnötige gelbe Karte

Die Damen von Volley Uzwil verloren gegen Anwil-Arnegg mit 2:3. Zuletzt fehlte die Kraft.

Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Über fünf Sätze spielen zu müssen, kostet Kraft. Diese fehlte den Uzwilerinnen im fünften Satz auch deshalb, weil zwei ihrer Spielerinnen vorher noch ein Spiel mit der U23-Mannschaft austrugen. Weil sich Uzwils Trainer in der Schlussphase beim Stand von 10:14 nicht so verhielt, wie dies die Regeln vorschreiben, setzte es noch unnötigerweise eine gelbe Karte mit einer Punktegutschrift an den Gegner ab, und die Partie war beendet.

Kräfteraubend ging es bereits im ersten Satz zu und her. Andwil lag danach 1:0 in Front. Uzwil vermochte wieder auszugleichen, und nach vier Umgängen stand es Unentschieden. Im Entscheidungssatz lag Andwil stets in Vorsprung und siegte knapp. (uno.)

Aktuelle Nachrichten