Eine übergrosse und natürliche Liebeserklärung in Senfgelb

TOBEL/AFFELTRANGEN. Ein I, ein Herz und ein Y – «I love you». Die zwei Buchstaben und das Zeichen sind 60 Meter hoch, neun Meter dick und senfgelb. Geschrieben hat die Liebeserklärung Martin Waelti.

Mario Testa
Merken
Drucken
Teilen
Michael Waelti pflanzte die übergrosse Liebeserklärung an seine Freundin auf ein Feld in Affeltrangen und machte ihr einen Heiratsantrag. (Bild: pd)

Michael Waelti pflanzte die übergrosse Liebeserklärung an seine Freundin auf ein Feld in Affeltrangen und machte ihr einen Heiratsantrag. (Bild: pd)

TOBEL/AFFELTRANGEN. Ein I, ein Herz und ein Y – «I love you». Die zwei Buchstaben und das Zeichen sind 60 Meter hoch, neun Meter dick und senfgelb. Geschrieben hat die Liebeserklärung Martin Waelti. «Ich wollte meine langjährige Freundin Jeanette überraschen mit der Liebeserklärung», sagt der Lohnunternehmer aus Affeltrangen. Auf einem Feld seines Vaters fand er den passenden und ebenen Untergrund für den natürlichen Schriftzug in Übergrösse.

Ballonfahrt mit Heiratsantrag

Waelti schaffte es trotz von weitem gut sichtbarer Schrift, diese vor seiner Freundin aus Tobel geheim zu halten. «Ich wurde oft auf den Schriftzug angesprochen im Dorf, aber meine Freundin erfuhr glücklicherweise nichts.» Diese Woche lud er sie dann zu einer Ballonfahrt ein. Sie starteten in Affeltrangen mit leichtem Westwind, und beim Flug über die Liebeserklärung machte Waelti seiner Freundin einen Heiratsantrag. «Sie hat Ja gesagt», sagt der 28-Jährige überglücklich. «Und sie hat tatsächlich bis zur Ballonfahrt nichts von dem Schriftzug erfahren.» In Opfershofen landeten die beiden wieder sicher.

Die Buchstaben hat Waelti aus Senfpflanzen geformt, die er im Sommer gesät hat. Das Feld rund herum hätte eigentlich in Violett und Blau erstrahlen sollen, es zeigt sich jedoch nach wie vor in Grün. «Um die Buchstaben habe ich Phacelia gesät. Diese blühen jedoch noch nicht, während der Senf seinerseits bereits zu verblühen beginnt. Also musste ich die Gelegenheit noch packen.»

Im zweiten Anlauf hat's geklappt

Ein erster Versuch für die Liebeserklärung im Feld scheiterte im Sommer noch aufgrund der Trockenheit. Im Herbst hat's jetzt aber geklappt für Waelti – wann die Hochzeitsglocken läuten, steht indes noch nicht fest.