Eine Reise an den Thunersee

Die Mehrheit der Mitglieder und einige Angehörige des Evangelischen Kirchenchors Dussnang-Bichelsee versammelten sich am Morgen am Bahnhof in Wil. Mit dem Schnellzug nach Bern begann ein erlebnisreicher Ausflug. In Winterthur stiegen drei weitere auswärtige Mitglieder zu.

Drucken
Teilen

Die Mehrheit der Mitglieder und einige Angehörige des Evangelischen Kirchenchors Dussnang-Bichelsee versammelten sich am Morgen am Bahnhof in Wil. Mit dem Schnellzug nach Bern begann ein erlebnisreicher Ausflug. In Winterthur stiegen drei weitere auswärtige Mitglieder zu. Die Fahrt war sehr kurzweilig und alle freuten sich nach dem Umsteigen in den Zug nach Thun, dass sich der Nebel aus dem Mittelland verzogen hatte. Dort wartete bereits das Motorschiff «Bubenberg».

Während der Fahrt nach Faulensee präsentierten sich das imposante Berner Oberländer Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau sowie die Blümlisalp in ihrem besten Licht. Auf einem Spazierweg dem Seeufer entlang ging es anschliessend zurück nach Spiez, wo das Mittagessen eingenommen wurde. Für die Rückfahrt nach Thun fuhr anschliessend wieder die MS Bubenberg vor.

Am Bootssteg in Thun wartete Frau Mettler von Thun-Tourismus. Sie führte die Gruppe die Aare entlang durch die Altstadt und auf den Schlosshügel und erklärte viele interessante Details aus Geographie, Kultur und Geschichte der Stadt. Bis zur Abfahrt des Zuges für die Rückreise blieb noch Zeit zum Flanieren. Im ICE verlief im Speisewagen die Rückfahrt in entspannter Atmosphäre.

Käti Brunner-Henneberger

Aktuelle Nachrichten