Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Eine Profi-Akkubohrmaschine für die Besten: 109 Lehrabschlüsse in industrielle Berufen

Am Mittwoch fand im Gemeindesaal die Schlussfeier der industriellen Berufe des Berufs- und Weiterbildungszentrums statt. 109 junge Berufsleute nahmen ihre Abschlussnoten vor über 300 Gästen in Empfang.
Strahlende Gesichter bei den jungen Berufsleuten nach der Diplomübergabe. (Bild: PD)

Strahlende Gesichter bei den jungen Berufsleuten nach der Diplomübergabe. (Bild: PD)

(pd/red) Vor dem Eingang zum Gemeindesaal herrschte emsiges Treiben, die Stimmung war freudig und gelöst. Die Klassenlehrer trommelten ein letztes Mal ihre Schützlinge zusammen, um im Schatten der Parkanlage ein Abschlussfoto zu schiessen. Die zeitliche Organisation war dabei nicht ganz einfach, da viele Ab-solventen direkt von der Arbeit oder sogar aus dem Militärdienst anreisten.

Anhand eines Zitats von Benjamin Franklin zeigte der St. Galler Regierungsrat und Gastreferent Benedikt Würth die Vorzüge der dualen Bildung auf: die praktischen Tätigkeiten in den Lehrbetrieben sowie die Durchlässigkeit des Bildungssystems. Dass unser Berufsbildungssystem so erfolgreich sei, zeige sich auch am Interesse anderer Staaten, welche lieber heute als morgen dieses System bei sich einführen wollen. Es sei zentral, dass junge Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger das Bewusstsein entwickeln, einen Nutzen für das Unternehmen und somit auch für die Gesellschaft zu stiften. Dies führe im Sinne von Franklin zu mehr Motivation und positiver Lebensgestaltung. Der Kanton St. Gallen als Industriekanton sei ein ausgeprägter Berufsbildungskanton und die Regierung wolle dies auch in Zukunft weiter stärken, sagte Würth.

In der nachfolgenden Prämierung des besten Teamplayers wurde von jeder Klasse die Person geehrt, die sich am meisten für das Klassenklima, den Zusammenhalt und den Lernerfolg der Klasse eingesetzt hatte.

Durchhaltewillen steigert Marktwert

Festreferent Roland Egli, Inhaber der Firma Robofact AG aus Gossau, gratulierten den Absolventinnen und Absolventen speziell zu ihrem Durchhaltewillen. Dieser sei in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Egli motivierte die jungen Berufsleute dazu, die Vorteile eines technischen Berufs in ihrem Umfeld zu bewerben. Auch seine Firma nehme die Verantwortung wahr und arbeite stetig daran, potenziellem Nachwuchs eine technische Basisausbildung näher zu bringen. Schliesslich hielt er die jungen Berufsleute an, auch die politische Verantwortung, gerade in Themen wie der AHV, wahrzunehmen und so die Zukunft mit zu gestalten.

Lukas Flückiger, Lernender der Firma P. Loher AG, konnte mit einem Schnitt von 4,9 die Prämie für die beste Abschlussnote Polymechaniker Profil G entgegennehmen. Bei den Anlagen- und Apparatebauern holte sich die von Industriebetrieben aus der Region gesponserte Profi-Akkubohrmaschine Sebastian Rohner von der Bühler AG, und zwar mit einem Schnitt von 5,4. Ebenfalls auf dem ersten Rang platzierte sich, bei den Polymechanikern Profil E, Denice Künzler von der Firma L. Kellenberger & Co. AG mit einem Schnitt von 5,4. Bei den Konstrukteuren brillierte Manuel Inauen (Bühler AG) mit einem Schnitt von 5,5.

Lehre mit Tastatur verglichen

Rektor Marco Frauchiger nutzte die Computertastatur als Sinnbild für die immer wichtiger werdende Digitalisierung. Mit dem Eintritt in die Lehre seien die Diplomierten seinerzeit in eine unbekannte Welt mit verschiedenen Erwartungen getreten, genau wie die Taste mit dem Fragezeichen, sagte er. Die Funktionstasten symbolisieren die Vielseitigkeit der Lehre mit den drei Lernorten und die Home Taste stehe für die Familie sowie das erweiterte Umfeld, welches meist einen grossen Einfluss habe und die frisch gebackenen Berufsleute unterstütze.

Er sei froh, dass von den Anwesenden niemand die ESC-Taste gewählt habe und nicht aufgegeben habe. Marco Frauchiger sprach 26 Wünsche für die jungen Erwachsenen aus, entsprechend allen Buchstaben des Alphabets der Tastatur.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.