Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eine Partei will wissen, wo der Schuh drückt

KIRCHBERG. Die FDP der Gemeinde Kirchberg lanciert eine Bevölkerungsumfrage. In diesen Tagen trifft in allen Briefkästen ein entsprechender Fragebogen ein.

KIRCHBERG. Die FDP der Gemeinde Kirchberg lanciert eine Bevölkerungsumfrage. In diesen Tagen trifft in allen Briefkästen ein entsprechender Fragebogen ein. Die Umfrage ist unterteilt in die vier Kategorien Lebensqualität/Freizeit, Bildung/Familie/Arbeit, Gemeinde sowie Aktualitäten und beinhaltet 30 Fragen. Ebenfalls kann in einem Bemerkungsfeld die freie Meinung geäussert werden. Damit möchte der Kirchberger Freisinn die Meinung der Bevölkerung zu verschiedenen Themen erfahren und sich, wo nötig, für Verbesserungen einsetzen. Oder wie es Präsident Simon Seelhofer ausdrückt: «In der Gemeinde erfolgen zurzeit viele Änderungen. Unter anderem der Wechsel des Schulratspräsidiums vor einem Jahr, der Wechsel des Gemeindepräsidenten auf 2017 oder die Einführung der Einheitsgemeinde. Da wollen wir wissen, wo der Schuh drückt.» In der vielfältigen Gemeinde Kirchberg sei eine detaillierte Auswertung nötig. Deshalb erfasse der Fragebogen auch statistische Angaben wie den Wohnort oder die Wohndauer in der Gemeinde. Die Umfrage erfolge ansonsten grundsätzlich anonym. Die Umfrage kann mittels Fragebogen, aber auch im Internet unter www.fdp-kirchberg.ch ausgefüllt werden. Teilnahmeschluss ist der 15. April. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.