Eine Brücke nach Ruanda

WIL. Am Sonntag, 27. Oktober, um 16 Uhr feiert Kolping Ostschweiz mit vielen Gästen aus der Region in der Kirche St. Peter in Wil den Weltgebetstag mit Pfarrer Roman Giger, Regional-Präses Josef Manser und Kolping-Präses Walter Lingenhöle.

Drucken
Teilen

WIL. Am Sonntag, 27. Oktober, um 16 Uhr feiert Kolping Ostschweiz mit vielen Gästen aus der Region in der Kirche St. Peter in Wil den Weltgebetstag mit Pfarrer Roman Giger, Regional-Präses Josef Manser und Kolping-Präses Walter Lingenhöle.

Der Weltgebetstag des Internationalen Kolpingwerkes am 27. Oktober eines jeden Jahres erinnert an die Seligsprechung Adolph Kolpings am 27. Oktober 1991. Und in diesem Jahr wird auch seines 200. Geburtstags gedacht. Auf der anderen Seite steht immer auch das Kolpingwerk eines Landes im Mittelpunkt, das sich vorstellt und um das unterstützende Gebet bittet.

Am diesjährigen Weltgebetstag vom 27. Oktober wird aus allen Ländern eine Brücke des Gebetes nach Ruanda geschlagen. Damit wird ein Zeichen der besonderen Solidarität für das Kolpingwerk in jenem Land in Afrika gesetzt. (pd)

Aktuelle Nachrichten