Ein Zweierteam teilt Präsidium

Die reformierte Kirchgemeinde hat am Sonntag ihren Präsidenten Ernst Werner verabschiedet. Daniela Zillig-Klaus und Angelo Talamona übernehmen den Vorsitz.

Drucken
Teilen

FLAWIL. Die beiden Mitglieder der Kirchenvorsteherschaft, Daniela Zillig-Klaus und Angelo Talamona, haben sich nach dem kurzfristigen Rücktritt von Ernst Werner auf Ende Juni bereiterklärt, sich interimistisch für ein Jahr die Arbeit des Präsidiums zu teilen.

Präsident verabschiedet

Ernst Werner war während 19 Jahren in der Reformierten Kirchgemeinde Flawil engagiert, davon sechs Jahre als Präsident. In seiner Präsidialzeit wurde unter anderem das Kirchgemeinde-Zentrum realisiert, das Haus Akazie renoviert und vermietet, das 100-Jahr-Jubiläum der Kirche Feld gefeiert und die Zusammenarbeit mit benachbarten Kirchgemeinden intensiviert.

Ernst Werners Einsatz wurde im Gottesdienst vom vergangenen Sonntag gewürdigt und verdankt.

Neue Amtsträger begrüsst

Mit einem herzlichen Dank verabschiedet wurden auch die auf Ende Juni zurücktretenden Kirchenvorsteher Markus Bommeli, Tobias Fischer und Edith Senn. Im Rahmen des Gottesdienstes offiziell und herzlich begrüsst wurden die im März neugewählten Mitglieder der Vorsteherschaft Marianne Romer (Niederwil), Andreas Hochuli und Harald Schiess. Sie treten ihr Amt am 1. Juli an, die Ressortverteilung erfolgt an der Sitzung der Vorsteherschaft im August.

Ebenfalls offiziell willkommen geheissen wurde Sarah Minder, die gemeinsame Jugendarbeiterin der Reformierten Kirchgemeinden Flawil und Gossau. (pd)

Aktuelle Nachrichten