Ein Zweiakter zum Jubiläum

Drucken
Teilen

Wil Zu seinem 150-jährigen Bestehen führt das Musiktheater Wil morgen und am Sonntag Vincenzo Bellinis Oper «La Sonnambula» konzertant auf. Der Zweiakter feierte bei seiner Uraufführung 1831 in Mailand einen überwältigenden Erfolg. Die Geschichte, die in der Schweiz «am Fusse der Jungfrau» spielt, ist einfach: Eine jung verheiratete Frau gerät in den Verdacht der Untreue, nachdem sie schlafwandelnd im Schlafzimmer eines anderen Mannes vorgefunden wurde. Es klärt sich am Schluss alles zum Happy End auf.

Lange war «La Sonnambula» als «Kanarienvogelmusik» verschrien. Maria Callas gab der Musik wieder ihre ursprüngliche Expressivität zurück. Mit Nicole Bosshard in der Hauptrolle der Amina, eine der grossen Koloratursopranpartien, darf man laut einer Meldung der Organisatoren gewiss sein, dass die ausdrucksstarke Interpretation dieser in grosser Not stehenden Baut nicht zu kurz kommt. An ihrer Seite wird Remy Burnens, Tenor, den vermeintlich gehörnten Ehemann Elvino geben. Anny Zimmermann, Alt, singt die Rolle der Wirtin Lisa. Die Oper wird morgen Samstag, 19.30 Uhr, und übermorgen Sonntag, 17 Uhr, in der Wiler Tonhalle aufgeführt.

Ab Sommer wird dann bereits wieder für die nächste Inszenierung geprobt. (pd)