«Ein ziemlich grosser Laden»

Für den Gemeinderat der Einheitsgemeinde Niederhelfenschwil begann gestern eine neue Ära. Die Legislaturziele stehen zwar noch nicht fest, zu tun gibt es aber allemal genug.

Benjamin Pelzmann
Drucken
Teilen

NIEDERHELFENSCHWIL. Die meisten Neujahrsbegrüssungen sind inzwischen vorbei, der politische Courant normal hält wieder Einzug. Der neuzusammengesetzte Gemeinderat der Einheitsgemeinde Niederhelfenschwil traf sich gestern erstmals im Gemeindehaus. «Wir sind inzwischen schon ein ziemlich grosser Laden», sagte Gemeindepräsident Simon Thalmann. Das Aufgehen dreier Primarschulgemeinden in der politischen Gemeinde führe zu einer grossen Zahl an Mitarbeitenden. «Wir gehören jetzt zusammen und müssen unser Denken anpassen», sagte er.

Schule auf der Startlinie

Es gibt neue Herausforderungen – aber noch keine konkreten Ziele. Diese legt der Gemeinderat erst in einer nächsten Sitzung fest. «Ich kann mir aber gut vorstellen, dass eines davon lauten wird, die Einheitsgemeinde zu leben», sagte Thalmann. «Alle drei bisherigen Schulen sollen sich wohl fühlen können.» Das unterstrich auch Gabriela Arn, die bisher als Primarschulratspräsidentin von Zuckenriet amtete und im September als neue Schulratspräsidentin der Einheitsgemeinde gewählt wurde. «Natürlich werden wir im Schulrat über strukturelle Veränderungen nachdenken», sagte sie. «Doch in die Kultur der Schulhäuser wollen wir nicht <von oben her> eingreifen.» Schulen funktionierten nur, wenn sie authentisch sind. Es sei ihr deshalb ein Anliegen, dass Fragen und Ängste der Lehrer einbezogen werden und der Weg in die Zukunft gemeinsam begangen werden könne.

Zwei Teilzonenpläne

Obschon die Legislaturziele noch offen sind – einige Projekte sprach der Gemeinderat dennoch an. Christian Zwick aus Niederhelfenschwil berichtete etwa von den laufenden Abklärungen zur Bauzonenerweiterung durch die Teilzonenpläne Walhusen (12–15 neue Bauplätze) und Egg-Oberwis (20 neue Grundstücke). «Für diese Planungen ist auch die eidgenössische Abstimmung vom 3. März zum Raumplanungsgesetz wegweisend», so Thalmann.

Vor neuen Aufgaben

Marcel Zwick aus Zuckenriet steht unter anderem dem Elektrizitätswerk und der Feuerschutzkommission vor. Christian Zwick amtet als Strassenchef, Peter Siegrist aus Lenggenwil in Kommissionen im Bereich Umwelt und Raumordnung. Gleichzeitig sind die Räte auch noch Vertreter für «ihr» Dorf. Mit Michal Herzog tritt eine neue Ratschreiberin ihre Stelle an. «Zu meinen Aufgaben gehört auch das <Marketing> der Gemeinde», sagte Thalmann am Ende der Präsentation. Das sei aber ziemlich schwierig, weil sich Niederhelfenschwil in den vergangenen Jahren gut positioniert habe. «Jetzt gilt es, unseren hohen Standard zu halten», sagte er.

Aktuelle Nachrichten