Ein weiteres Erfolgserlebnis

Der Trainerwechsel hat dem EC Wil gutgetan. Im dritten Spiel unter Dave Tietzen gewinnt er zum zweiten Mal. Gegen den EHC Seewen setzte es nach umkämpftem Spiel einen 4:3-Sieg ab.

Stefan Weilenmann
Drucken
Teilen
Elia-Marius Mettler traf im dritten Drittel zweimal. Der letzte Treffer bedeutete den Sieg für den EC Wil. (Bild: Urs Nobel)

Elia-Marius Mettler traf im dritten Drittel zweimal. Der letzte Treffer bedeutete den Sieg für den EC Wil. (Bild: Urs Nobel)

EISHOCKEY. Zuerst wurde ein Tor der Gäste, wohl wegen Torhüter-Behinderung, nicht gegeben. Wenige Sekunden später schoss Rezek Spencer mit einem Direktschuss den EC Wil in Führung. In Überzahl konnte Ramon Pfranger für die Gäste ausgleichen.

Anfang des zweiten Drittels überstanden die Wiler eine doppelte Unterzahlsituation erfolgreich. In der Folge stellte Phillip Meier den knappen Vorsprung wieder her. Beide Mannschaften kamen anschliessend zu ihren Chancen und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch.

Seewen glich früh im Schlussdrittel aus. Lange hatte das Unentschieden aber nicht Bestand. Elia-Marius Mettler schoss die Bären zum drittenmal in Front. Wiederum war Pfranger für den Ausgleich besorgt. In der 57. Minute gelang Mettler das 4:3, welches den Sieg bedeutete. Seewen drückte zwar nochmals auf den Ausgleich. Mit letztem Einsatz und einem starken Nico Gemperle im Tor hielten die Äbtestädter die drei Punkte fest.

EC Wil – EHC Seewen 4:3 (1:1,1:0,2:2) Bergholz – 176 Zuschauer Sr.: Hungerbühler (Frei, Cattaneo). Tore: 5. Rezek (Loser, Moser) 1:0, 14. Pfranger (Scheiber, Ausschluss Pfennich) 1:1, 27. Meier (Herzog) 2:1, 41. (Maurenbrecher, Arnold) 2:2, 44. Mettler 0:5, 53. Pfranger (Holdener) 3:3, 57. Mettler (Rezek) 4:3. EC Wil: Gemperle; Moser, Wuffli; Hohl, Lückhof; Swart, Caminada; Jörg; Mettler, Rezek, Loser; Elsener, Pfennich, Eigenmann; Meier, Illien, Herzog F.; Tonndorf, Haldenstein, Wachter, Bleichenbacher. Seewen: Schweiger; Büeler, Schnüriger, Scheiber, End, Michel, Holdener, Kryenbühl; Gisler, Zurkirchen, Portmann, Schön, Maurenbrecher, Arnold, Pfranger, Nideröst, Bolfing, Riatsch, Schmidig, Steiner.