Ein Wald-Oscar-Gewinner und vier Rücktritte

Es ist was los beim Wuppenauer Waldverein. Zumindest an der 21. Hauptversammlung vom Freitagabend im Welfensberger Oldie-Gaden. Nebst der Verleihung des Wald-Oscars an Ueli Schelling sorgten auch etliche Mutationen im Vorstand für Aufsehen.

Christoph Heer
Merken
Drucken
Teilen
Waldvereinspräsident Hanspeter Gantenbein (rechts) überreicht Ueli Schelling den Wald-Oscar 2015. (Bild: Christoph Heer)

Waldvereinspräsident Hanspeter Gantenbein (rechts) überreicht Ueli Schelling den Wald-Oscar 2015. (Bild: Christoph Heer)

WUPPENAU. Eine grosse Schar folgte der Einladung zur Hauptversammlung des Waldvereins. An die 60 Personen wurden Zeugen der Wahl eines neuen Wald-Oscar-Gewinners. In den Reigen der Preisträger, die als verdienstvolle Waldvereinsmitglieder gelten, wurde Ueli Schelling aufgenommen. Stolz nahm er aus den Händen von Vereinspräsident Hanspeter Gantenbein seine Trophäe entgegen und genoss den grossen Applaus. «Was für eine Überraschung, ich fühle mich wirklich geehrt. Natürlich bin ich auch stolz, nun zu den Preisträgern zu gehören, denn meine Vorgänger sind allesamt grosse Persönlichkeiten in der Reihe dieser Oscar-Verleihung», sagte der sichtlich gerührte Preisträger. Hanspeter Gantenbein umschrieb ihn mit Superlativen, die der Preisträger redlich verdient habe. «Ueli Schelling ist Gründungsmitglied. Das heisst, seit 20 Jahren setzt er sich mit Leib und Seele für unseren Verein ein. Seine ersten zehn Jahre verbrachte er im Waldunterhalt, das zweite Jahrzehnt durfte das Team Rebberg auf seine Dienste zählen.» Er habe immer wieder Ämter übernommen. «So zeichnete er sich dieses Jahr unter anderem als Verantwortlicher für die Jubiläumsfeierlichkeiten aus. Auch das erfüllte er mit Bravour». Ueli Schelling wurde sogleich als neuer Revisor gewählt.

Der Verein konnte sechs Neumitglieder aufnehmen. Grössere Rochaden standen dem Verein innerhalb des siebenköpfigen Vorstandes bevor. Gleich vier Vorstandsmitglieder traten nach dieser Legislatur zurück. «Insgesamt verabschieden wir mit Sepp Widmer, Elsbeth Gmünder, Andreas Hutter und Daniela Steiner 46 Jahre Vorstandstätigkeit. Ihnen gebührt ein grosses Danke für ihren langjährigen und tadellosen Einsatz», sagte Gantenbein. Neu gewählt wurden Erich Grimbühler (Sekretär), Michael Matz (Kassier), Daniel Widmer (Vorarbeiter) und Donata Grüter (Fourier). Mit den Bisherigen Monica Dotzauer, Wisi Sutter und Hanspeter Gantenbein ist der Vorstand wieder komplett. Als neue Revisoren amten ab sofort Ueli Schelling und Kati Delissen.