Ein umtriebiger Flawiler Nachwuchskünstler

1979 kam der Sohn des langjährigen Flawiler Gemeindepräsidenten Werner Muchenberger zur Welt. Nach ein paar Jahren selbständiger Tätigkeit als Grafiker begann Muchenberger 2005 Kunst zu studieren. Sein Weg führte ihn zwei Jahre später nach Wien an die Universität für angewandte Kunst.

Drucken
Teilen

1979 kam der Sohn des langjährigen Flawiler Gemeindepräsidenten Werner Muchenberger zur Welt. Nach ein paar Jahren selbständiger Tätigkeit als Grafiker begann Muchenberger 2005 Kunst zu studieren. Sein Weg führte ihn zwei Jahre später nach Wien an die Universität für angewandte Kunst. Er blieb bis 2011 in der österreichischen Hauptstadt, nahm aber gleichzeitig an Ausstellungen in verschiedenen Städten wie Luxemburg, Mailand, Havanna und Zürich teil.

Muchenberger setzt sich in seinen Bildern und Fotografien vorwiegend mit gesellschaftlichen und sozialpolitischen Themen auseinander. Dabei hilft ihm auch der Blick hinter fremde Kulturen. Er reiste mehrmals nach Rumänien und Tschechien und lebte für ein Jahr in Brasilien. (don)

Aktuelle Nachrichten