Ein Stadtfest auf polnische Art

Am Samstag, 6. Juli, geht das 6. Stadtfest über die Bühne. Es verspricht, ein Fest der kulinarischen und kulturellen Vielfalt zu werden. Neben den hiesigen Vereinen präsentiert sich auch Wils polnische Partnergemeinde Dobrzen Wielki.

Ursula Ammann
Merken
Drucken
Teilen
Der Chor Cantate singt in Polnisch und Deutsch. (Bild: zVg)

Der Chor Cantate singt in Polnisch und Deutsch. (Bild: zVg)

WIL. Noch zeigt sich die Festmeile auf der Oberen Bahnhofstrasse erst auf dem Plan, doch am 6. Juli wird sie zur Realität. Über 33 Vereinsbeizen säumen die Ränder der Fussgängerzone – vom Schwanenkreisel hinauf bis zur Weierstrasse. «Das Stadtfest wird um 11 Uhr mit drei Böllerschüssen eröffnet», leitete Stadtpräsidentin Susanne Hartmann an der gestrigen Pressekonferenz ins Programm ein. Zehn Minuten später wird sie ihre Begrüssungsrede halten, und nochmals 15 Minuten später wird Henryk Wróbel ans Rednerpult schreiten, der Bürgermeister der polnischen Partnergemeinde Dobrzen Wielki (siehe Kasten).

1000 Kilometer reisen

Dobrzen Wielki präsentiert sich am diesjährigen Stadtfest als Gastregion. Dies aber nicht nur in der Gestalt des Bürgermeisters. Fünf Gruppen – darunter Akrobaten, Majoretten, Tanzpaare, ein Zirkus und ein Chor – werden die Besucherinnen und Besucher unterhalten. Auch ein Korbflechter nimmt den 1000 Kilometer langen Weg von Dobrzen Wielki nach Wil auf sich, um hier sein Handwerk zu präsentieren. «Die Kultur hat in unserer Partnergemeinde einen sehr grossen Stellenwert», sagte Rolf Benz, Mitglied des OKs, an der Pressekonferenz. In der Partnerschaft mit Dobrzen Wielki amtet er schon seit dem Jahr 2000 als Delegierter der Stadt Wil.

Ein Marsch nach Polen

Doch nicht nur die Polen treten auf. Auch hiesige Vereine beleben das Programm: So beginnt der Festakt mit der Spielgemeinschaft Stadtmusik Wil/Musikverein Bronschhofen. Es folgen die Wiler Semphoniker, der Stadtturnverein, die Tüüfelshusaren, der Tai Chi Club Wil, die Stadt-und die Jugendtambouren.

Zudem treten die Spielgemeinschaft Stadtmusik Wil/Musikverein Bronschhofen und die Majoretten aus Dobrzen Wielki zusammen auf. Eine gemeinsame Probe lag aufgrund der Distanz nicht drin. Die Musikanten haben jedoch eine CD mit ihrem Marsch nach Polen geschickt, damit sich die Majoretten vorbereiten können.

Zusätzlich warten die Vereine in ihren Beizen mit diversen Köstlichkeiten auf. «Wir haben eine unglaubliche Durchmischung an Speisen», betonte Peter Spitzli, Verantwortlicher für die Gastronomie. Auf die Teller kommen nicht nur Pommes oder Spaghetti, sondern auch Crêpes, Raclette oder Fleischvögel. Die Partnergemeinde Dobrzen Wielki wird den Besuchern zudem die schlesische Küche näherbringen.

Weitere Informationen und das Programm sind auf der Internetseite der Stadt Wil ersichtlich

Henryk Wróbel, Bürgermeister in Dobrzen Wielki. (Bild: zVg)

Henryk Wróbel, Bürgermeister in Dobrzen Wielki. (Bild: zVg)

Wiler Musikanten werden den Festakt beginnen. (Bild: che)

Wiler Musikanten werden den Festakt beginnen. (Bild: che)

Dobrzen Wielki: Seit 1991 Partnergemeinde Wils. (Bild: zVg)

Dobrzen Wielki: Seit 1991 Partnergemeinde Wils. (Bild: zVg)

Die Akrobatikgruppe Gwiazda hat in Polen viele Medaillen geholt. (Bild: zVg)

Die Akrobatikgruppe Gwiazda hat in Polen viele Medaillen geholt. (Bild: zVg)