Ein Sieger – viele Gewinner

Mit dem Nordostschweizer Schwingfest ist das sportliche Highlight dieses Jahres aus Toggenburger Sicht seit Sonntag bereits wieder Geschichte. Das Fest vereinte viele Menschen in Wattwil, darunter viele, die in der Regel andere Sportarten favorisieren.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Der Thurgauer Samuel Giger unterlag nach starker Vorstellung im Schlussgang Armon Orlik. (Bilder: Beat Lanzendorfer)

Der Thurgauer Samuel Giger unterlag nach starker Vorstellung im Schlussgang Armon Orlik. (Bilder: Beat Lanzendorfer)

SCHWINGEN. Im Jahr des Eidgenössischen in Estavayer-le- Lac ist das Schwingen in aller Munde und geniesst grosse Popularität. Auch deshalb kommt den Teilverbandsfesten erhöhte Aufmerksamkeit zu. Nach demjenigen im Toggenburg reift die Erkenntnis: Die Jungen sind weiter auf dem Vormarsch. Als Sieger ging der Bündner Armon Orlik hervor, der sich im Schlussgang gegen das Thurgauer Talent Samuel Giger durchsetzte. Auf Platz 3a folgt mit Daniel Bösch der erste Toggenburger. Er vergab eine bessere Plazierung durch die Gestellten mit Samir Leuppi und Christoph Bieri. Nicht ganz nach Wunsch verlief der Tag für Nöldi Forrer. Beim Anschwingen stellte er mit Simon Anderegg. Nach vier Siegen setzte es im sechsten Gang gegen Martin Hersche eine Niederlage ab. Es blieb Rang 4d. Einen Kranz holten sich auch Michael Rhyner, Flawil, 6c, und der Ennetbühler Beat Wickli, 6e, ab. Nebst Gewinner Orlik gehört der organisierende Schwingclub Wattwil zu den Siegern. Für den Aufwand wurde er mit Lob überschüttet und mit einem grossen Besucheraufmarsch belohnt. Zu den Gästen gehörte auch Hausi Leutenegger, der sein Versprechen einlöste und den Schwingern, wie so oft in der Vergangenheit, einen Besuch abstattete.

Lokalmatador Nöldi Forrer drückt im dritten Gang Beni Notz ins Sägemehl und holt sich eine 10 ab.

Lokalmatador Nöldi Forrer drückt im dritten Gang Beni Notz ins Sägemehl und holt sich eine 10 ab.

Flüssiger Nachschub war in genügender Menge vorhanden.

Flüssiger Nachschub war in genügender Menge vorhanden.

Die Autogramme von Dani Bösch sind begehrt.

Die Autogramme von Dani Bösch sind begehrt.

Die Tribünen waren am Sonntagnachmittag gut gefüllt.

Die Tribünen waren am Sonntagnachmittag gut gefüllt.

Drei von vielen wunderschönen Gaben des Gabentempels.

Drei von vielen wunderschönen Gaben des Gabentempels.

Hausi Leutenegger mit Andrea Abderhalden.

Hausi Leutenegger mit Andrea Abderhalden.

Zwei von unzähligen Experten: Gusti und Irene Geiger.

Zwei von unzähligen Experten: Gusti und Irene Geiger.

Chef Rechnungsbüro: Pascal Schönenberger.

Chef Rechnungsbüro: Pascal Schönenberger.