Ein Remis im Derby zwischen Uzwil und Flawil

HANDBALL. Die SG Uzwil/Gossau 1 und der HC Flawil trennen sich im 2.-Liga-Handball der Frauen 19:19 unentschieden. Die Partie verlief über weite Strecken ausgeglichen, wobei Flawil leichte Vorteile verzeichnen konnte. So sah sich Uzwil/Gossau meist gezwungen, einem Rückstand hinterherzulaufen.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Die SG Uzwil/Gossau 1 und der HC Flawil trennen sich im 2.-Liga-Handball der Frauen 19:19 unentschieden. Die Partie verlief über weite Strecken ausgeglichen, wobei Flawil leichte Vorteile verzeichnen konnte. So sah sich Uzwil/Gossau meist gezwungen, einem Rückstand hinterherzulaufen. In der zweiten Halbzeit konnte sich Flawil einen DreTore-Vorsprung erarbeiten. Mit der drohenden Niederlage vor Augen steigerte sich die SG Uzwil/Gossau. Sie holte Treffer um Treffer auf, erzielte den Ausgleich und übernahm zwischenzeitlich sogar die Führung. Sie verpasste es abe, den Sack zuzumachen. So kam es zu einer spannenden Schlussphase, in welcher beide Teams etliche Möglichkeiten vergaben. Dank diesem 19:19 bleibt die SG Uzwil/Gossau auch im vierten Meisterschaftsspiel unbesiegt.

Am Samstag empfangen die Frauen der SG Uzwil/Gossau 1 in der Uzwiler BZU-Halle ab 19.10 Uhr den souveränen Leader HC Goldach-Rorschach 1. Der samstägliche Gegner musste in den bisherigen fünf Partien noch keinen Zähler abgeben und geht als Favorit ins Spiel. Die SG Uzwil/Gossau 1 konnte zwar bis anhin ebenfalls positiv überraschen, doch die starken Gegner folgen erst. Man darf gespannt sein ,wie sich das von Verletzungen arg gebeutelte Team gegen den Tabellenführer behaupten kann. Klar ist, dass die SG ihre volle Kampfkraft in die Waagschale werfen muss, um Goldach-Rorschach ernsthaft zu fordern. (pd)