Ein Quereinsteiger und Querdenker

Der 55jährige Manfred Bickel arbeitet seit bald einem Jahr als Innovationsmanager bei der Micarna in Bazenheid – der erste des Unternehmens. In der Materie Fleisch ist er ein Quereinsteiger.

Drucken
Teilen

Der 55jährige Manfred Bickel arbeitet seit bald einem Jahr als Innovationsmanager bei der Micarna in Bazenheid – der erste des Unternehmens. In der Materie Fleisch ist er ein Quereinsteiger. Zuvor hat Bickel, der Steve Jobs als Galionsfigur bezeichnet, Maschineningenieur studiert und dann bei der Firma Benninger in Uzwil als Versuchsingenieur gearbeitet. In der Folge wechselte er innerhalb des Unternehmens die Stelle und wurde Kundendienstleiter für das internationale Geschäft. Dabei hat er die Bedürfnisse der Kunden kennengelernt. Auch für den Schweizerischen Textilverband war er aktiv. An der Fachhochschule in Zürich bildete sich Bickel alsdann zum Innovationsmanager SIB weiter. Sein Beruf spiegelt sich in den Hobbies. So ist der Oberbürer gerne kreativ, zum Beispiel beim Kochen oder Fotografieren. «Ich muss immer etwas tüfteln.» Bickel, der Coachings im Innovationsmanagement anbietet, bezeichnet sich selber als Querdenker. (sdu)