Ein Punkt bei widrigen Verhältnissen

Wer am Samstag nicht zwingend nach draussen musste, tat sich dies auch nicht an. Es führte dazu, dass sich nur sehr wenige Zuschauer auf den Ifang verirrten und miterlebten, wie der FC Bazenheid einen Punkt gewann.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball. Bazenheid war vom Start weg hellwach und spielte flott nach vorne. Die Gäste aus Rorschach hielten allerdings nicht zurück und suchten ihr Heil ebenfalls in der Offensive. So kam es schon in der Anfangsphase hüben wie drüben zu gefährlichen Szenen vor beiden Toren. Eine dieser Aktionen hätte nach acht Minuten zur Führung der Toggenburger führen müssen. Gebert zirkelte einen Corner direkt auf Baumann, dessen Kopfball das Ziel um Zentimeter verfehlte. Statt 1:0 hiess es 30 Sekunden später 0:1.

Der direkte Gegenstoss führte durch Sulejmani zur Führung der Gäste. Diesen Rückschlag verdauten die Einheimischen aber schnell, übernahmen wieder mehrheitlich das Spieldiktat, mussten bei den Kontern der Gäste aber stetig auf der Hut sein.

Gebert erzielt Ausgleich

Nun wurde vermehrt das Heil in Weitschüssen gesucht, was beim tiefen Terrain durchaus Sinn machte. Maag oder Baumann hatten ihr Visier aber zu ungenau eingestellt. Hinten war Mäder wie immer ein sicherer Wert.

Mehrmals zog er es vor, den Ball wegzufausten, statt unnötige Risiken einzugehen. Nach 26 Minuten war der Ausgleich Tatsache. Baumann schlug einen herrlichen Querpass auf Gebert, der aus zwölf Metern nicht lange fackelte und via Pfosten zum Ausgleich traf. Nicht nur wegen seines Tores gehörte er nebst Dushica und Abwehrchef Rey zu den herausragenden Akteuren.

Maksutis Chancen

Nach dem Wechsel war es wie so oft. Ein Tor, auf welcher Seite auch immer, hätte wohl die Entscheidung gebracht. Nun war es speziell Torjäger Maksuti, der im Blickpunkt stand. Scheiterte er vorerst an Torhüter Silva (74.), landete sein Kopfball in der Schlussminute wohl hinter der Linie, bevor wiederum der Schlussmann das Leder unter Kontrolle brachte. Die Reklamationen des FCB-Stürmers waren jedoch erfolglos. So blieb es bei der Punkteteilung, mit der am Ende beide leben mussten oder konnten. (bl.)

FC Bazenheid – FC Rorschach1:1 (1:1) Sportplatz Ifang – 60 Zuschauer – SR Morisoli. Tore: 9. Sulejmani 0:1, 26. Gebert 1:1. FC Bazenheid: Mäder; Dushica, Rey, M. Vieira, Baumann (67. Studer); Oswald (83. Jadanza), Ott, Maag, F. Vieira (63. Hasanovic), Gebert; Maksuti. FC Rorschach: Silva; Seferovic (46. Walz), Santiago, Fuchs, Baumann; Morina, J. Gonzalez Rodriguez, D. Gonzalez Rodriguez, Cardia; Egger, Sulejmani. Verwarnungen: 34.Maag (Unsportlichkeit), 54. Ott, 69. Baumann (beide Foul). Bemerkung: Bazenheid ohne Arslan und Fera (beide verletzt).