Ein Produkt der Liebe und eine alte Liebe

Funktioniert Integration nur über die Sprache? Eine Frage, die hochaktuell ist und am Donnerstag auch die Mitglieder des Wiler Stadtparlaments beschäftigte. Jigme Shitsetsang (FDP) äusserte sich relativierend. Vor ein paar Jahren sei diese Frage nicht gestellt worden.

Drucken
Teilen
Jigme Shitsetsang FDP-Stadtparlamentarier (Bild: pd)

Jigme Shitsetsang FDP-Stadtparlamentarier (Bild: pd)

Funktioniert Integration nur über die Sprache? Eine Frage, die hochaktuell ist und am Donnerstag auch die Mitglieder des Wiler Stadtparlaments beschäftigte. Jigme Shitsetsang (FDP) äusserte sich relativierend. Vor ein paar Jahren sei diese Frage nicht gestellt worden. Er nannte das Beispiel seines Schwiegervaters. Dieser habe kein Deutsch gesprochen oder lediglich «Guete Morge», «Än Guete» und «Schöne Obig». Trotzdem sei er integriert gewesen und an seinem Wohnort geschätzt worden. Auch bei der Geschäftsleitung seines Arbeitgebers sei er beliebt gewesen. «Er hat während der Arbeitszeit nicht herumgeschwatzt», sagte Shitsetsang mit einem Schmunzeln.

*

9208 Tonnen Papier und Karton hat der Zweckverband Abfallverwertung Bazenheid im vergangenen Jahr gesammelt. Claudio Bianculli, Vorsitzender der Geschäftsleitung, hat den Abfallberg genau analysiert: «Es kommt immer weniger Papier zurück, Stichwort E-Paper. Dafür zunehmend mehr Karton, Stichwort Zalando.»

*

Wiler Politiker sorgen gleich selbst für den politischen Nachwuchs. Der Stadtparlamentarier, Herold und Kulturschaffende Mike Sarbach und seine Frau Claudia sind Eltern eines Mädchens geworden. Mia ist am 7. Mai auf die Welt gekommen.

*

Am Dienstag hatte Theo Seger, langjähriger Assistenztrainer des EHC Uzwil und Vater des Rekordinternationalen Mathias Seger, doppelten Grund zur Freude: Zum einen gewannen die Schweizer endlich das erste Spiel an der Eishockey-WM und zum zweiten konnte er seinen 65. Geburtstag feiern. Als frischer Pensionär hat er jetzt mehr Zeit, sich seiner alten Liebe, den Uzwiler Hawks, zu widmen. (red.)