Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Osterweg in der Wiler Altstadt

Wil Bis zum 9. April sind in verschiedenen Schaufenstern der Altstadt und in der Kirche St. Nikolaus Szenen aus der Leidensgeschichte und vom Auferstehen von Jesus Christus ausgestellt. Mit sogenannten Egli- und Schwarzenberg-Figuren sind die Szenen, wie der Einzug von Jesus am Palmsonntag nach Jerusalem, das letzte Abendmahl, sein Kreuzweg und Sterben sowie das leere Grab an Ostern, dargestellt.

Der Weg beginnt vor dem Schaufenster vom Feinbeck Dietsche am Friedtalweg. Dann führt er über die Kirch- und Marktgasse sowie den Hofplatz zur Kirche St. Nikolaus. In jedem Fenster steht der Hinweis, wo die nächste Szene zu finden ist. Der Osterweg kann jederzeit gegangen werden, allein, oder als Familie, da alle Szenen unabhängig der Ladenöffnungszeiten begehbar sind (Ausnahme: Die Kirche ist nachts geschlossen). Die evangelische Kirchgemeinde und die katholische Pfarrei Wil konnten mit Franziska Heeb und Erika Tolnai zwei Künstlerinnen aus Bischofszell gewinnen, welche die Figuren hergestellt und die Szenen gestaltet haben. So werden die manchmal schwer verständlichen Ereignisse und biblischen Texte rund um Karfreitag und Ostern einfach nähergebracht.

Am Ostermontag, 2. April, findet um 17 Uhr ein geführter Rundgang entlang einiger Szenen des Osterweges statt. Treffpunkt ist vor dem Haupteingang der Kirche St. Nikolaus. (pd)

Hinweis

Weitere Infos zum Osterweg: www.kathwil.ch/osterweg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.