Ein Netz von über 40 Gast- und Pflegefamilien

Joachim Buss gründete 1999 Bussola AG (italienisch für Kompass) an seinem Wohnort in Zuckenriet. Er war zuvor als Sozialarbeiter in der gesetzlichen und freiwilligen Jugendhilfe tätig.

Merken
Drucken
Teilen

Joachim Buss gründete 1999 Bussola AG (italienisch für Kompass) an seinem Wohnort in Zuckenriet. Er war zuvor als Sozialarbeiter in der gesetzlichen und freiwilligen Jugendhilfe tätig. Wiederholt stellte er fest, dass für Kinder und Jugendliche in Notlagen die bestehenden Hilfsangebote nicht ausreichen, um Grundrechte nach einer Betreuung durch zuverlässige Erwachsene sicherzustellen. Bestehende Durchgangsheime schienen chronisch überbelegt. Bei bestehenden Heimen und Jugendwohngruppen gab es langwierige Aufnahmeverfahren. Betroffene Kinder und Jugendlichen fanden eine Bleibe in Familien. Heute gehört zur Bussola AG ein Netz von über 40 Gast- und Pflegefamilien, die bereit sind, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter bis zu 22 Jahren bei sich aufzunehmen. In den meisten Fällen handelt es sich um Kriseninterventionen (eine schnellstmögliche Trennung aus dem aktuellen Umfeld, um Kontinuität und Sicherheit im Alltag sowie Neuorientierung zu erreichen) oder Time-outs mit dem Ziel, eine Integration ins angestammte Umfeld wieder zu ermöglichen. Bei Bussola AG arbeiten acht Fachpersonen aus der Sozialen Arbeit und es werden aktuell über 40 Kinder und Jugendliche in den Pflegefamilien betreut und von Bussola begleitet. (uam)